Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Wirtschaft: Hugo-Boss-Anleger machen Kasse - Details enttäuschen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Hugo-Boss-Anleger machen Kasse - Details enttäuschen

03.05.2017, 12:34 Uhr | dpa-AFX

(Im zweiten Absatz, zweiter Satz wurde der Zuwachs beim Konzernergebnis von Hugo Boss korrigiert. Es legte um ein Viertel rpt. Viertel zu.)

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Den Anlegern geht der Umbau bei Hugo Boss offenbar nicht schnell genug. Das Modeunternehmen hatte zwar mit seinen Geschäftszahlen zum ersten Quartal insgesamt die Erwartungen übertroffen, bei wichtigen Details aber für deutliche Ernüchterung gesorgt. Damit machten die Investoren bei den zuletzt gut gelaufenen Papieren lieber erst einmal Kasse: Die Anteilsscheine sackten am Mittwochvormittag um rund 5 Prozent auf 65,71 Euro ab und waren damit das klare Schlusslicht im schwachen MDax der mittelgroßen Werte. Aktuell notieren die Aktien wieder auf dem Niveau von Ende März diesen Jahres.

Der kriselnde Modekonzern machte im ersten Quartal zuletzt verloren gegangen Boden wieder etwas gut. Dank des Sanierungskurses kletterte das Konzernergebnis um ein Viertel. Das Unternehmen habe unter anderem von der Kostenkontrolle profitiert, schrieb Analystin Louise Singlehurst von der US-Bank Morgan Stanley.

Bei bedeutenden Einzelheiten aber hat Hugo Boss einigen Experten zufolge enttäuscht. So stellte Analystin Melanie Flouquet von der Bank JPMorgan klar, dass der Umsatz auf vergleichbarer Fläche im wichtigen eigenen Einzelhandel stärker als von ihr befürchtet zurückgegangen sei.

Das Modeunternehmen habe zwar keine so hohen Preisnachlässe gewährt wie zuvor, fuhr Flouquet fort. Allerdings sei dadurch die Bruttomarge nicht so stark gestiegen wie von ihr erhofft. Die Kennziffer gibt an, wie viel vom Umsatz nach Herausrechnung der Herstellungskosten beim Unternehmen verbleibt. Eine hohe Bruttomarge deutet auf eine hohe Profitabilität der Firma hin.

Auch Analyst Herbert Sturm von der DZ Bank fand ein unerfreuliches Haar in der Suppe: "Sehr enttäuschend ist der Umsatzrückgang um 27 Prozent im eigenen Online-Geschäft zu werten."

Dabei hatten die Aktionäre noch zuletzt optimistisch in die Zukunft geblickt: Erst in der vergangenen Woche hatten die Hugo-Boss-Aktien bei fast 71 Euro den höchsten Stand seit Februar 2016 erklommen. Noch Mitte 2016 war der Kurs der kriselnden Modekette bis auf 46 Euro gefallen, bevor die Anleger auf eine Erholung im Zuge einer Restrukturierung setzten.

Dieser Unternehmensumbau scheine bereits vollständig im Aktienkurs berücksichtigt, schrieb Analyst Christian Salis von der Privatbank Hauck & Aufhäuser. Insofern erschienen die Papiere derzeit fair bewertet. Allerdings müsse Hugo Boss nun auch liefern.

Hugo Boss leidet wie viele Konkurrenten unter der Flaute im Textilhandel und eigenen Fehlern. Eine teure Ladenexpansion und der Versuch, die Marke Boss im Luxussegment zu etablieren, waren fehlgeschlagen./la/she/stb/jha/

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt Glücks-Los kaufen, gutes tun und gewinnen!
Sonderverlosung am 7.11.17 - 20 Mio. € extra
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017