Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse >

Wirtschaft - Aktien New York: Verluste vor Fed-Entscheid

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Aktien New York: Verluste vor Fed-Entscheid

03.05.2017, 16:56 Uhr | dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Anleger haben sich am Mittwoch zum Handelsauftakt an den US-Börsen weiterhin zurückgehalten. Mit Spannung wird auf den späteren Zinsentscheid der US-Notenbank Fed gewartet, bei dem Bankvolkswirte einhellig davon ausgehen, dass die Währungshüter noch auf eine weitere Zinserhöhung verzichten werden. Als wichtiger gilt deshalb die Frage, ob es Hinweise auf eine baldige Straffung geben wird.

Der Dow Jones Industrial gab am Ende der ersten Handelsstunde um 0,12 Prozent auf 20 924,91 Punkte nach. Für den breiter gefassten S&P 500-Index ging es um 0,20 Prozent auf 2386,43 Punkte abwärts. Die Technologiewerte zollten außerdem der jüngsten Rekordjagd ihren Tribut. Der Nasdaq 100 fiel um 0,43 Prozent auf 5620,03 Punkte.

Der Beschäftigungsaufbau im Privatsektor, der sich im April wie erwartet abgeschwächt hatte, war dem Markt ebenso keine Stütze wie die aktuellen Zahlen von Apple. Ein neuerlicher Umsatz- und Gewinnanstieg im zweiten Quartal tröstete die Anleger nicht darüber hinweg, dass der iPhone-Absatz enttäuschte. Entsprechend ging es für die am Vortag rekordhohen Aktien um fast 1 Prozent auf 146,23 Dollar abwärts. Sie erholten sich dabei aber bereits etwas von ihren anfänglich noch deutlicheren Verlusten.

Ansonsten spielte die Musik bei den Nebenwerten, wo ebenfalls zahlreiche Zahlenvorlagen die Kurse bewegten. Vorbörslich noch freundlich tendierend, sackten die Titel von Sprint im regulären Handel zuletzt deutlich um fast 7 Prozent ab. Auch wenn es operativ etwas besser gelaufen war, hatte der Wettbewerbsdruck dem Telekomanbieter weiterhin das Leben erschwert. Unter dem Strich stand weiterhin ein Verlust zu Buche.

Die Aktien von Mondelez sprangen dagegen um 3,5 Prozent hoch, nachdem der Süßwarenhersteller mit seinem Quartalsbericht positiv überraschte. Nach Zahlen stark bewegt waren außerdem die Aktien des Kosmetikkonzerns Estee Lauder mit Kursgewinnen von rund 3 Prozent, während es für die Papiere der Brauerei Molson Coors um etwa 5 Prozent abwärts ging.

Über Kursgewinne freuen durften sich Anleger im Fast-Food-Bereich. Bei der Burgerkette McDonald's sorgte ein Analystenkommentar von Goldman Sachs für ein kleines Plus von 0,36 Prozent. Analystin Karen Holthouse blickt dabei zuversichtlicher auf die Wettbewerbsfähigkeit in den USA. Für die Titel von Yum Brands ging es derweil um 3 Prozent nach oben. Der für seine Ketten KFC und Pizza Hut bekannte Systemgastronom hatte mit seinem Quartalsbericht überzeugt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Beko Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017