Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse >

Wirtschaft: Koalition sieht keine Versäumnisse der Regierung bei VW-Skandal

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Koalition sieht keine Versäumnisse der Regierung bei VW-Skandal

04.05.2017, 15:47 Uhr | dpa-AFX

BERLIN (dpa-AFX) - Die schwarz-rote Koalition sieht keine Versäumnisse der Bundesregierung beim VW -Skandal. Der von der Opposition erhobene Vorwurf des Staatsversagens habe sich "als PR-Floskel ohne jegliche Grundlage herausgestellt", heißt es in der Bewertung von Union und SPD für den Abschlussbericht des Abgas-Untersuchungsausschuss des Bundestags. Zuerst berichtete "Spiegel Online" am Donnerstag darüber. Nach Bekanntwerden der Abgas-Manipulationen in den USA habe die Regierung für Deutschland den Sachverhalt "unverzüglich aufgeklärt". Als Konsequenz sollten unter anderem EU-Regeln verschärft und für die Nutzung unzulässiger Abgasvorrichtungen Bußgelder eingeführt werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
congstar „Allnet Flat“ mit bis zu 2 GB Daten
zu congstar.de

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017