Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse >

Wirtschaft - Aktien Asien: Börsen im Sog fallender Rohstoffpreise

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Aktien Asien: Börsen im Sog fallender Rohstoffpreise

05.05.2017, 09:58 Uhr | dpa-AFX

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY/MUMBAI (dpa-AFX) - Die asiatischen Börsen sind am Freitag überwiegend in den Sog fallender Rohstoffpreise geraten und mit Verlusten ins Wochenende gegangen. In China setzte die Sorge der Anleger vor einer strafferen Regulierung der Finanzmärkte die Kurse weiter unter Druck. In Japan blieb die Börse auch am letzten Handelstag der Woche wegen eines Feiertags geschlossen. Auch in Südkorea wurde nicht gehandelt. Der Sammelindex Stoxx 600 Asia Pacific gab zuletzt um 0,18 Prozent auf 176,89 Punkte nach

An den Rohstoffmärkten rutschten die Preise am Freitag weiter ab. Die Kampagne der chinesischen Regulierung gegen Unregelmäßigkeiten an den Finanzmärkten schreckt zudem viele Anleger auf. Zuletzt hatten sich auch noch die Signale auf eine Abschwächung der Wirtschaft des Landes gemehrt: Die Stimmung in der chinesischen Industrie und im Dienstleistungssektor hatte sich auf breiter Front eingetrübt, wie Daten aus dieser Woche belegen.

An den chinesischen Festlandbörsen ging es die gesamte Handelswoche abwärts. Der CSI-300-Index, der die 300 größten Aktienwerte an den chinesischen Festlandbörsen beinhaltet, verlor am Freitag 0,64 Prozent auf 3382,55 Punkte - binnen Wochenfrist summierte sich der Abschlag auf knapp 1,7 Prozent. An der Börse in der Sonderverwaltungszone Hongkong gab der Hang Seng zuletzt am Freitag um 0,83 Prozent auf 24 478,53 Punkte nach.

Die chinesische Regierung forciert derzeit den Kampf gegen die vielen dubiosen Schattenbanken im Land. Jüngsten Medienberichten zufolge nimmt die Bankenaufsicht nun über Stichproben das Interbankengeschäft, die Vermögensverwaltung und die Investment-Aktivitäten der Kreditinstitute genauer unter die Lupe.

Die sinkenden Preise an den Rohstoffmärkten belasteten auch die Stimmung an der Börse in Australien. In Sydney ging der ASX-200-Index mit einem Abschlag von 0,68 Prozent auf 5836,56 Punkte aus dem Handel - es war der vierte Tag mit negativem Vorzeichen in Folge. Auf Wochensicht betrug das Minus knapp eineinhalb Prozent. Die Kurse zahlreicher auf dem fünften Kontinent beheimateter Bergbaukonzerne und Metallproduzenten rutschten weiter ab. Am deutlichsten erwischte es die Aktie des Stahlkonzerns Bluecscope Steel, die knapp 7 Prozent abgaben.

Im indischen Mumbai, wo länger gehandelt wird, verlor der Sensex-Index zuletzt 0,70 Prozent auf 29 913,98 Zähler.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
congstar „Smart Aktion“: 300 Min, 100 SMS und 1000 MB
zu congstar.de
Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten
online unter www.teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017