Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Wirtschaft: Euro gibt nach - australischer Dollar geschwächt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Euro gibt nach - australischer Dollar geschwächt

09.05.2017, 13:09 Uhr | dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat am Dienstag nachgegeben. Am Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,0886 US-Dollar und damit weniger als am Morgen. Nach der Wahl Emmanuel Macrons zum französischen Präsidenten war der Euro kurzzeitig auf mehr als 1,10 Dollar gestiegen, die Gewinne konnten aber nicht gehalten werden.

Am Dienstag stehen nur wenige Konjunkturdaten an, die die Devisenkurse bewegen könnten. In den USA melden sich jedoch einige ranghohe Notenbanker zu Wort. Aktuell gehen die Anleger an den Finanzmärkten mit hoher Wahrscheinlichkeit davon aus, dass die US-Zentralbank ihren Leitzins auf ihrer nächsten Sitzung im Juni weiter erhöhen wird. Will die Fed andere Signale senden, dürfte sie dies mit deutlichem Abstand vor der Zinssitzung tun, um abrupte Marktbewegungen zu vermeiden.

Deutliche Bewegung am Devisenmarkt gab es beim australischen Dollar, der zwischenzeitlich um bis zu 0,8 Prozent nachgab und auf den schwächsten Stand seit Mitte Januar gefallen ist. Darauf folgte eine leichte Erholung. Nach Zahlen vom Dienstag sind die australischen Einzelhandelsumsätze im März überraschend gesunken.

Newsletter
Wichtiges zu privater Vorsorge
Werktags die wichtigsten Neuigkeiten rund um Wirtschaft und Finanzen per E-Mail in Ihr Postfach  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Außerdem hat die australische Regierung ihre Budgetplanung für das Haushaltsjahr 2017/2018 veröffentlicht. Demnach wird mit einem Defizit von 29,4 Milliarden australischen Dollar (19,9 Milliarden Euro) gerechnet. Die Regierung will mit einem milliardenschweren Investitionsprogramm der Wirtschaft neuen Schwung geben. "Stärkere Fiskalausgaben stützen zwar die Wirtschaft, könnten aber auch das AAA-Rating Australiens gefährden", kommentierte Esther Reichelt, Expertin bei der Commerzbank. "Vorerst halten wir das Erholungspotenzial beim australischen Dollar deshalb für begrenzt."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt stylische Jacken für Herbst & Winter entdecken
neue Kollektion bei TOM TAILOR
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017