Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse >

Wirtschaft: PSA-Hauptversammlung stimmt über Bezahlung von Opel-Kauf ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

PSA-Hauptversammlung stimmt über Bezahlung von Opel-Kauf ab

10.05.2017, 05:47 Uhr | dpa-AFX

PARIS (dpa-AFX) - Die Hauptversammlung des französischen Autobauers PSA befasst sich am Mittwoch (10.00 Uhr) mit der Finanzierung des Opel-Kaufs vom US-Konzern General Motors (GM). Die Aktionäre entscheiden, ob die Franzosen einen Teil des Kaufpreises mit Optionsscheinen auf PSA-Aktien bezahlen. Falls die Hauptversammlung nicht zustimmt, hätte dies aber keine Auswirkungen auf den Deal an sich: PSA würde den Kauf von Opel und der britischen Schwestermarke Vauxhall dann komplett in bar bezahlen.

Der französische Konzern mit den Marken Peugeot, Citroën und DS hatte sich im März mit GM auf den Kauf der defizitären Europatochter Opel und des europäischen Finanzierungsgeschäfts verständigt. PSA zahlt insgesamt 1,8 Milliarden Euro, davon sollen 0,65 Milliarden in Optionsscheinen beglichen werden. Diese Wertpapiere können später in Aktien von PSA umgewandelt werden.

Die drei Hauptaktionäre von PSA (der französische Staat, die Familie Peugeot und der chinesische Autobauer Dongfeng) haben bereits erklärt, dass sie dem Plan zustimmen wollen. Sie halten gemeinsam eine Mehrheit der Stimmrechte.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages


Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017