Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse >

Wirtschaft: MDax-Liebling Leoni setzt Rally nach starken Quartalszahlen fort

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

MDax-Liebling Leoni setzt Rally nach starken Quartalszahlen fort

10.05.2017, 11:55 Uhr | dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Ein überraschend starkes Quartal hat der Aktie des Nürnberger Autozulieferers Leoni am Mittwoch einen kräftigen Schub verliehen und sie auf den höchsten Stand seit Oktober 2015 getrieben.

Gegen Mittag gewann das Leoni-Papier 7,59 Prozent auf 54,70 Euro und festigte damit seinen Ruf als "Börsenliebling" im MDax seit Jahresbeginn. Seither hat es einen Kurszuwachs von mehr als 60 Prozent verzeichnet und sich damit mit Abstand am besten im Vergleich zu den 49 anderen Werten im Index für die mittelgroßen Unternehmen entwickelt.

Der Kabel-, Draht- und Bordnetzhersteller profitierte zum Jahresauftakt von Zukäufen sowie einer starken Nachfrage der Autoindustrie. Damit überzeugte er nicht nur seine Investoren, sondern auch Analysten. "Die Zahlen für das erste Quartal lagen sowohl über unseren als auch den etwas vorsichtigeren Markterwartungen", kommentierte Analyst Michael Punzet von der DZ Bank.

Auch Analyst Christian Ludwig vom Bankhaus Lampe lobte: "Leoni hat mit einem sehr starken ersten Quartal überrascht." Die Erwartungen seien nicht nur beim Umsatz, sondern auch ergebnisseitig übertroffen worden.

"Wegen eines Basiseffektes wurde mit deutlichen Verbesserungen im Vergleich zum ersten Quartal 2016 gerechnet", sagte Ludwig in Anspielung darauf, dass Ostern in diesem Jahr auf den April gefallen war. Trotzdem sei aber die Ebit-Marge von 4,4 Prozent die größte Überraschung gewesen. Laut dem DZ-Bank-Experten Punzet kam dem Unternehmen zudem der höhere Kupferpreis zugute.

Optimistisch gestimmt nach dem beeindruckenden Jahresauftakt, hält Lampe-Analyst Ludwig nun auch eine höhere Prognose für denkbar: "Falls die starke Geschäftsentwicklung im ersten Quartal nachhaltig ist, dürften Aussagen zu höheren Jahreszielen nach dem zweiten Quartal möglich sein", schrieb er.

An diesem Morgen hatte Leoni seine Prognosen für das Gesamtjahr lediglich bestätigt. Nach Rückschlägen im Vorjahr will der Konzern 2017 wieder kräftig wachsen. Die Erlöse dürften um rund 4,5 Prozent auf etwa 4,6 Milliarden Euro steigen, der operative Gewinn (Ebit) von 78,1 Millionen Euro auf 180 bis 200 Millionen Euro. Neben Belastungen aus einem millionenschweren Betrugsfall hatten 2016 auch hohe Umbaukosten den Konzern belastet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017