Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse >

Wirtschaft: Ingenieur-Dienstleister Bertrandt bekommt Zurückhaltung der Autobauer zu spüren

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Ingenieur-Dienstleister Bertrandt bekommt Zurückhaltung der Autobauer zu spüren

10.05.2017, 17:19 Uhr | dpa-AFX

EHNINGEN (dpa-AFX) - Der Ingenieur-Diensleister Bertrandt wird wegen des Wandels der Autobranche vorsichtiger für das laufende Geschäftsjahr. Es kommt zu fortgesetzten Verzögerungen bei der Vergabe externer Entwicklungsaufträge an Ingenieur-Dienstleister, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Für das laufende Geschäftsjahr 2016/17 peilt Bertrandt nur noch ein Umsatzplus von bis zu 30 Millionen Euro an. Bisher wurde ein Plus von 30 bis 70 Millionen Euro in Aussicht gestellt. Im vergangenen Geschäftsjahr hatte das im Kleinwerteindex SDax gelistete Unternehmen rund 992 Millionen Euro erzielt.

Beim Betriebsergebnis sollen zwischen 6 und 8 Prozent vom Umsatz hängen bleiben. Das wären bestenfalls 81,8 Millionen Euro und ein deutliches Minus im Vergleich zum Vorjahreswert von 92,9 Millionen Euro. Bislang plante der Konzern mit einer Steigerung um bis zu 3 Millionen Euro. Die Anleger reagierten enttäuscht. Der Aktienkurs brach am Nachmittag um zuletzt 13 Prozent ein.

Im abgelaufenen ersten Geschäftshalbjahr 2016/17 stieg der Umsatz laut Unternehmensangaben um 2,6 Prozent auf 497,2 Millionen Euro. Das Betriebsergebnis fiel hingegen um mehr als 15 Prozent auf 35,6 Millionen Euro.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Große Klappe, viel dahinter: Gorenje Haushaltsgeräte
OTTO.de

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017