Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse >

Wirtschaft: Außenminister Kurz will Neuwahlen in Österreich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Außenminister Kurz will Neuwahlen in Österreich

12.05.2017, 11:19 Uhr | dpa-AFX

WIEN (dpa-AFX) - Österreichs Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) hat sich klar für vorgezogene Neuwahlen in Österreich ausgesprochen. Ein solcher Schritt sei der einzig richtige Weg, um den Dauerwahlkampf im Land zu beenden, sagte Kurz am Freitag in Wien.

Bei einer Fortsetzung der rot-schwarzen Koalition würden bald wieder Minimal-Kompromisse geschlossen, "die das Land nicht wirklich verändern" würden, sagte Kurz in einer persönlichen Erklärung. Er habe für diese Haltung nicht das Mandat der ÖVP.

Ob er, wie von den Konservativen gewünscht, deren neuer Vorsitzender werde, sei noch unklar. Das hänge davon ab, ob man seinen Vorstellungen entgegenkomme. Das müsse der Parteivorstand am Sonntag entscheiden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017