Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse >

Wirtschaft: DGB warnt vor Privatisierung der Autobahnen durch neues Gesetz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

DGB warnt vor Privatisierung der Autobahnen durch neues Gesetz

12.05.2017, 12:11 Uhr | dpa-AFX

BERLIN (dpa-AFX) - Vor den Bundestagsberatungen über die geplante Gesellschaft für die Autobahnen hat der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) vor einer Privatisierung gewarnt. Wegen der Tragweite der geplanten Veränderungen seien nachhaltige Regelungen gefragt, mahnte der DGB in einem offenen Brief an die Bundestagsabgeordneten, der der Deutschen Presse-Agentur am Freitag in Berlin vorlag.

Der Gesetzesplan ist Teil der Reform der Bund-Länder-Finanzen und soll kommende Woche abschließend im Parlament beraten werden. Die Infrastrukturgesellschaft des Bundes soll von 2021 an als GmbH Investitionen ins Fernstraßennetz bündeln. Mit einer Änderung des Grundgesetzes sollen Verwaltung, Bau und Betrieb von Autobahnen und anderen Bundesfernstraßen an den Bund übergehen.

Der DGB forderte, im Grundgesetz müsse festgelegt werden, dass die Beteiligung Privater an der Gesellschaft etwa über stille Beteiligungen ausgeschlossen wird.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
congstar „Allnet Flat“ mit bis zu 2 GB Daten
zu congstar.de

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017