Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse >

Wirtschaft: Hyundai und Kia müssen 240 000 Autos zurückrufen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Hyundai und Kia müssen 240 000 Autos zurückrufen

12.05.2017, 12:48 Uhr | dpa-AFX

SEOUL (dpa-AFX) - Nach Hinweisen von einem Tippgeber zu fehlerhaften Fahrzeugteilen hat Südkoreas Transportministerium den Rückruf von 240 000 Autos des VW -Konkurrenten Hyundai und dessen Schwesterfirma Kia Motors angeordnet. Von dem Rückruf sind zwölf Modelle von Hyundai Motor und Kia Motors betroffen, inklusive des Sonata und der Hyundai-Luxusmarke Genesis, teilte die Behörde am Freitag mit. Beide Autohersteller erklärten, die Anordnung zu akzeptieren. Die Sicherheit habe stets absoluten Vorrang beim Konzern. Von dem Rückruf seien nur Autos in Südkorea betroffen. Zusammen sind Hyundai und Kia die Nummer fünf der weltweit größten Autohersteller.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Sommerliche Zehentrenner von Birkenstock, Hilfiger u. v. m.
bei BAUR

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017