Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Wirtschaft: Computer dürfen Auto steuern - Extra-Anreize für Carsharing

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Computer dürfen Auto steuern - Extra-Anreize für Carsharing

12.05.2017, 15:21 Uhr | dpa-AFX

BERLIN (dpa-AFX) - Computer dürfen in Autos auf deutschen Straßen künftig Fahrfunktionen übernehmen - der Mensch am Lenkrad muss aber immer wieder eingreifen können. Das sieht ein vom Bundestag beschlossener Gesetzesrahmen vor, dem am Freitag auch der Bundesrat zustimmte. "Wir stellen Fahrer und Computer rechtlich gleich", sagte Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU). Der Bundesrat gab außerdem den Weg für neue Anreize frei, um Carsharing-Angebote attraktiver zu machen, etwa mit Gratis-Parken und reservierten Stellflächen in begehrten Lagen.

Die Länder können künftig darüber entscheiden, ob sie solche Anreize setzen. Möglich sind sie für Fahrzeuge mit festen Stationen, aber auch für Wagen, die an beliebigen Stellen abgeholt und wieder geparkt werden können. In Kraft treten sollen die Regeln voraussichtlich zum 1. September. Beim Carsharing nutzen Menschen Autos gemeinsam. Zu Jahresbeginn waren nach Branchenangaben mehr als 1,2 Millionen Kunden registriert, die sich gut 16 000 Fahrzeuge von 150 Anbietern teilten. Geregelt ist nun zudem ein neues Schild für Carsharing-Parkplätze.

Bei Computerautos müssen die Systeme jederzeit zu übersteuern oder zu deaktivieren sein. Das gilt auch, wenn die Fahrfunktion gestört wird, etwa weil ein Reifen platzt. Der Computer muss "mit ausreichender Zeitreserve" durch Ton- oder Lichtsignal dazu auffordern, wieder selbst zu fahren. "Wir ermöglichen damit, dass der Fahrer während der hochautomatisierten Fahrt die Hände vom Lenker nehmen darf, um etwa im Internet zu surfen oder E-Mails zu checken", erläuterte Dobrindt.

Die Regelungen sollen angesichts der schnellen technischen Entwicklung 2019 überprüft werden. Für Nachweise in Zweifelsfällen müssen automatisierte Fahrzeuge einen Datenspeicher haben - ähnlich der "Blackbox" bei Flugzeugen. Der Verband der Automobilindustrie (VDA) begrüßte den Rechtsrahmen als wesentlichen Schritt für die Nutzung auf den Straßen. "Das automatisierte Fahren wird den Straßenverkehr sicherer, effizienter und komfortabler machen."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017