Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse >

Wirtschaft: G7-Finanzminister beenden Beratungen - Handelsstreit dauert an

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

G7-Finanzminister beenden Beratungen - Handelsstreit dauert an

12.05.2017, 19:05 Uhr | dpa-AFX

BARI (dpa-AFX) - Die Finanzminister und Notenbankchefs der G7-Gruppe der führenden westlichen Industrieländer ringen weiter um eine gemeinsame Linie in der Handels- und Steuerpolitik. Zum Abschluss ihres Treffens an diesem Samstag im italienischen Bari wird nur ein Minimalkonsens erwartet. Auf Druck der USA wird die gemeinsame G7-Erklärung dem Vernehmen nach eine eher allgemeine Formulierung zur Bedeutung des Handels enthalten.

Unter US-Präsident Donald Trump blockieren die Vereinigten Staaten im Kreis der Top-Wirtschaftsmächte ein klares Bekenntnis zu freiem Handel. Erst vor zwei Monaten konnten sich die Finanzminister der führenden Industrie- und Schwellenländer (G20) in Baden-Baden nur auf den kleinsten gemeinsamen Nenner verständigen. Damals hieß es lediglich: "Wir arbeiten daran, den Beitrag des Handels zu unseren Volkswirtschaften zu stärken."

Das strittige Thema Handel dürfte nun auf Ebene der Staats- und Regierungschefs der G7 in zwei Wochen beim Gipfel auf Sizilien behandelt werden und beim G20-Gipfel Anfang Juli in Hamburg.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017