Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse >

Wirtschaft - Nach Cyber-Attacke: Bahn-Anzeigetafeln bleiben noch gestört

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Nach Cyber-Attacke: Bahn-Anzeigetafeln bleiben noch gestört

14.05.2017, 10:50 Uhr | dpa-AFX

BERLIN (dpa-AFX) - Nach dem weltweiten Cyber-Angriff werden die betroffenen Anzeigetafeln der Deutschen Bahn noch "einige Zeit gestört bleiben". Das teilte ein Bahnsprecher am Sonntag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. Die Techniker müssten die Software an jedem einzelnen Rechner, der die Anzeigetafeln steuert, reparieren. "Es gibt keinen zentralen Server, der die Tafeln steuert", sagte der Sprecher. Neben den Fahrplan-Anzeigen seien auch einige Fahrkartenautomaten und vereinzelt Überwachungskameras ausgefallen.

Ein globaler Cyber-Anriff hatte am Freitag schätzungsweise 75 000 Computer in fast 100 Ländern lahmgelegt. Die Software der Hacker verschlüsselt die Daten auf dem befallenen Rechner. Das Bundeskriminalamt hat Ermittlungen aufgenommen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages


Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017