Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse >

Wirtschaft: Gipfel zur 'Neuen Seidenstraße' endet - Streit um gemeinsames Papier

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Gipfel zur 'Neuen Seidenstraße' endet - Streit um gemeinsames Papier

15.05.2017, 05:47 Uhr | dpa-AFX

PEKING (dpa-AFX) - Die zweitägige Gipfelkonferenz zur "Neuen Seidenstraße" geht am Montag in Peking zu Ende. Auf dem Treffen hatte China mehr als 100 Milliarden Euro Finanzhilfen für neue Wirtschaftskorridore in Aussicht gestellt, die Asien, Afrika und Europa entlang der antiken Handelswege besser an China anbinden sollen. Es geht um Investitionen in Häfen, Straßen, Zugverbindungen und andere Infrastrukturprojekte.

Das Treffen von Vertretern aus mehr als 100 Ländern, darunter Russlands Präsident Wladimir Putin und 28 andere Staats- und Regierungschefs, geht mit mehreren gemeinsamen Erklärungen zu Ende. Allerdings wollen die EU-Mitglieder ein Papier zum Handelsdialog nicht mittragen. China hatte sich bislang geweigert, europäische Anliegen wie gerechte Wettbewerbsbedingungen, freien Handel und internationale Sozial- und Umweltstandards darin aufzunehmen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
congstar „Allnet Flat“ mit bis zu 2 GB Daten
zu congstar.de

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017