Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse >

Wirtschaft - Italien: Inflation steigt wie erwartet auf 2,0 Prozent

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Italien: Inflation steigt wie erwartet auf 2,0 Prozent

15.05.2017, 10:29 Uhr | dpa-AFX

ROM (dpa-AFX) - In Italien hat sich die Inflation im April wie erwartet wieder verstärkt. Die zu europäischen Vergleichszwecken erhobenen Verbraucherpreise (HVPI) legten um 2,0 Prozent zum Vorjahr zu, wie das Statistikamt Istat am Montag nach einer zweiten Schätzung mitteilte. Die Behörde bestätigte damit wie von Volkswirten erwartet eine erste Schätzung. Im März war die Teuerung noch auf 1,4 Prozent gefallen.

Auch in Deutschland war die Inflation im April gestiegen, ebenfalls auf 2,0 Prozent. In Frankreich lag die Teuerung bei 1,4 Prozent. In der Eurozone insgesamt stieg die Inflationsrate auf 1,9 Prozent. Die Europäische Zentralbank (EZB) strebt für den gesamten Währungsraum eine Inflationsrate von knapp zwei Prozent an und versucht dieses Ziel mit einer extrem lockeren Geldpolitik zu erreichen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017