Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse >

Wirtschaft: Unions-Arbeitnehmer für frühe Weiterbildung statt 'ALG Q'

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Unions-Arbeitnehmer für frühe Weiterbildung statt 'ALG Q'

15.05.2017, 14:36 Uhr | dpa-AFX

BERLIN (dpa-AFX) - Die Union im Bundestag setzt Plänen der SPD für eine verstärkte Weiterbildung eigene Vorstellungen entgegen. "Zu kurz greifen Scheinlösungen, die bestenfalls als Brücke in Frühverrentungen dienen", sagte der Chef der Arbeitnehmergruppe der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag, Peter Weiß, am Montag bei einem Kongress der Unionsarbeitnehmer in Berlin. Er spielte damit auf das von der SPD im Bundestagswahlkampf vorgestellte Konzept eines Arbeitslosengelds Q an: Laut SPD soll Arbeitslosengeld I länger bezogen werden können, wenn die Arbeitslosen während dieser Zeit eine Qualifizierungsmaßnahme machen.

Weiß hielt dem entgegen, die Arbeitnehmer müssten viel früher fit gemacht werden für die sich stets wandelnden Anforderungen durch digitale Technik und Abläufe. "Wir wollen die berufsbezogene, ins Berufsleben integrierte Fort- und Weiterbildung stärken." Nötig seien systematische Anreize für Fort- und Weiterbildung in der Digitalisierung, sagte der CDU-Abgeordnete.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Sommerliche Zehentrenner von Birkenstock, Hilfiger u. v. m.
bei BAUR

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017