Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse >

Ford Sparplan: Konzern plant massiven Stellenabbau

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

20.000 Jobs in Gefahr  

Ford will zehn Prozent seiner Mitarbeiter abbauen

16.05.2017, 14:04 Uhr | AFP

Ford Sparplan: Konzern plant massiven Stellenabbau. Weltweit arbeiten rund 200.000 Menschen für den Autobauer. (Quelle: imago/Danny Gys)

Weltweit arbeiten rund 200.000 Menschen für den Autobauer. (Quelle: Danny Gys/imago)

Der US–Autobauer Ford will laut einem Bericht des "Wall Street Journal" mehrere tausend Stellen streichen. Weltweit arbeiten rund 200.000 Menschen für den Autobauer. Bis zu 20.000 Jobs und damit rund zehn Prozent aller Stellen weltweit seien betroffen, erfuhr die Nachrichtenagentur AFP. 

Ford hat zuletzt weniger Autos verkauft. Im April ging die Zahl um mehr als sieben Prozent im Vorjahresvergleich auf knapp 215.000 Fahrzeuge zurück.

Ein Sprecher des Unternehmens sagte, Ford wolle Kosten reduzieren und "so schlank und effizient wie möglich" werden. Den Bericht über den Stellenabbau wollte er nicht kommentieren.


In Deutschland beschäftigt Ford nach eigenen Angaben knapp 24.000 Menschen – in Köln mehr als 17.300, in Saarlouis mehr als 6500.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Sommerliche Zehentrenner von Birkenstock, Hilfiger u. v. m.
bei BAUR

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017