Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse >

Wirtschaft - Nahles bei G20-Ministern: Fonds für faire Produktion erhält mehr Geld

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Nahles bei G20-Ministern: Fonds für faire Produktion erhält mehr Geld

18.05.2017, 16:12 Uhr | dpa-AFX

BAD NEUENAHR-AHRWEILER (dpa-AFX) - Deutschland zahlt weitere zwei Millionen Euro in den weltweiten Fonds zur Eindämmung tödlicher Arbeitsrisiken in Entwicklungsländern ein. Das sagte Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) am Donnerstag in Bad Neuenahr-Ahrweiler beim Treffen mit ihren Amtskollegen der 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer (G20). "Leider erschüttern uns immer wieder tragische Unfälle, die aufgrund schlechter und ausbeuterischer Arbeitsbedingungen verursacht werden." Bisher verfügte der 2016 gestartete sogenannte Vision Zero Fonds laut Bundesarbeitsministerium über 7,5 Millionen Euro. Er war auf deutsche Initiative hin angeschoben worden.

Nahles sagte beim zweitägigen Treffen der G20-Arbeitsminister, das Geschäftsmodell globaler Lieferketten gerate in Verruf, "wenn Profitgier zu menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen führt". Das sei auch nicht im Interesse deutscher Unternehmen, die in der Mehrzahl "Gutes tun". Die G20 wollten dafür eintreten, "existenzsichernde Löhne zu fördern, besseren Arbeitsschutz zu schaffen und ein klares Signal gegen Kinderarbeit und Zwangsarbeit zu setzen".

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte sich erst am Mittwoch in Berlin gegen Niedriglöhne bei der weltweiten Produktion auch für die westlichen Märkte ausgesprochen. Ausdrücklich warb sie für mehr Tarifverhandlungen entlang der Lieferketten.

Linken-Sozialexpertin Jutta Krellmann kritisierte, dass sich Nahles mit freiwilligen Maßnahmen zufrieden gebe. "Denn diese laufen in der Regel auf bloße Luftnummern hinaus." Nötig seien verbindliche und länderübergreifende Regelungen, "um die Negativspirale bei Löhnen und Arbeitsbedingungen im Zuge der Globalisierung einzudämmen".

Die G20-Arbeitsminister wollten zudem über den digitalen Wandel, Erwerbstätigkeit von Frauen, die Integration von Migranten und Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt sowie über Jugendbeschäftigung und Ausbildung sprechen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fernsehen &120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Shopping
Nur noch heute Aktionsrabatt auf alles sichern!
Denim, Blusen, Kleider u.v.m. bei TOM TAILOR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017