Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse >

Wirtschaft: Österreich verlangt Einsparungen in der EU wegen des Brexits

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Österreich verlangt Einsparungen in der EU wegen des Brexits

22.05.2017, 11:35 Uhr | dpa-AFX

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Österreich fordert wegen des Brexits Einsparungen und Reformen in der Europäischen Union. Die fehlenden Einnahmen von 14 Milliarden Euro pro Jahr aus britischen Beiträgen müssten ausgeglichen werden, ohne dass Nettozahler wie Österreich und Deutschland zusätzlich belastet würden, sagte Außenminister Sebastian Kurz am Montag in Brüssel. "Es gibt viele Bereiche, wo man einsparen kann."

Wenn die EU kleiner und schwächer werde, könnten die Strukturen nicht gleich bleiben, fügte er hinzu. Parallel zum Brexit müsse sich auch die EU verändern. Die Gemeinschaft müsse sich auf wesentliche, große Fragen konzentrieren und kleinere den Mitgliedstaaten überlassen, sagte Kurz.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017