Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Wirtschaft: Rocket Internet dank Nachrichtenfluss weiter im Aufwind

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Rocket Internet dank Nachrichtenfluss weiter im Aufwind

24.05.2017, 12:46 Uhr | dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die jüngste Kursrally der Aktien von Rocket Internet hat am Mittwoch nochmals neue Nahrung von positiven Nachrichten aus ihren Beteiligungen erhalten. Die Titel der Startup-Schmiede rückten gegen Mittag um 4,37 Prozent auf 21,03 Euro vor. Mehr hatten sie zuletzt im Februar gekostet, bevor ein überraschender Anteilsverkauf durch den Großaktionär Kinnevik zeitweise die Anleger verschreckte.

Zur Wochenmitte hatte die Rocket-Beteiligung Global Fashion Group (GFG) Zahlen vorgelegt und mit Emaar Malls der Öffentlichkeit einen strategischen Partner vorstellt. Am Markt gab es außerdem neue Gerüchte über einen Börsengang (IPO) der Rocket-Beteiligung Delivery Hero.

Ein Händler wertete die strategische Zusammenarbeit von GFG mit dem Einkaufszentren- und Einzelhandelsunternehmen Emaar Malls ebenso positiv wie die zugleich vorgelegten Zahlen der Beteiligung, die internationale Online-Modeshops bündelt. Der operative Verlust (Ebita) war demnach im ersten Quartal deutlich gesunken.

Außerdem verwiesen Börsianer als gute Nachricht auf Medienberichte, wonach bald Bewegung in den geplanten Börsengang des Essenslieferanten Delivery Hero kommen könnte. Es werde darüber spekuliert, dass die baldige Börsennotiz der wichtigen Rocket-Beteiligung bis Mitte Juni bekannt gegeben und wenige Wochen später erfolgen soll. Das würde nicht zuletzt auch zum Zeitplan "zweites Quartal" passen, den der Vorstandschef des Lieferdienstes, Niklas Östberg, gegeben hatte.

Delivery Hero hatte zuletzt mit dem Einstieg des südafrikanischen Unternehmens Naspers Schlagzeilen gemacht, was unter Analysten auch Fragen zum Börsengang aufgeworfen hatte. Lucas Boventer von Warburg Research sah in der Finanzspritze eine möglicherweise verzögernde Wirkung für den Börsengang. Rocket-Finanzchef Peter Kimpel hatte daraufhin aber klargestellt, dass der Schritt an den IPO-Plänen nichts ändere.

Der Essenslieferdienst hatte am Vortag Zahlen für das erste Quartal vorgelegt und den Rocket-Aktien, die als Anwärter für einen baldigen Aufstieg in den MDax gelten, damit weiter nach oben verholfen. Seit dem Zwischentief im März bei 15,12 Euro haben sie - auch angetrieben vom Naspers-Einstieg bei Delivery Hero - mittlerweile schon fast 38 Prozent an Wert gewonnen. Von ihrem Hoch bei 60 Euro kurz nach dem Börsengang im Herbst 2014 sind sie aber immer noch weit entfernt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017