Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse >

Wirtschaft - Aktien New York Ausblick: Moderate Verluste nach langem Wochenende

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Aktien New York Ausblick: Moderate Verluste nach langem Wochenende

30.05.2017, 14:54 Uhr | dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Aktienmärkte dürften nach dem langen Feiertagswochenende und dem jüngsten Höhenflug am Dienstag im Minus starten. Negative Impulse könnten von fallenden Ölpreisen ausgehen. Mangels relevanter Unternehmensnachrichten sollte sich das Anlegerinteresse auf neue US-Konjunkturdaten richten.

Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial nach sieben aufwärtsgerichteten Handelstagen in Folge rund eine Dreiviertelstunde vor Handelsbeginn 0,17 Prozent tiefer bei 21 044 Punkten. Die Anfang März geknackte Rekordmarke von 21 169 Punkten bleibt damit in greifbarer Nähe.

Die Ölpreise sind am Dienstag gesunken. Gegen Mittag kostete ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im Juli 49,52 Dollar und damit 28 Cent weniger als am Montag. Nach wie vor verdaut der Markt die Verlängerung der Förderbegrenzung durch das Ölkartell Opec von vergangener Woche. Nach Einschätzung von Marktbeobachtern bezweifeln einige Investoren, dass die Opec die beschlossene Verlängerung konsequent umsetzen werde. Außerdem deuten jüngste Daten aus den USA darauf hin, dass die Fördermenge hier zuletzt weiter gestiegen ist.

In den USA sind die Konsumausgaben und die Einkommen der privaten Haushalte im April wie erwartet gestiegen. Sowohl die Einkommen als auch die Ausgaben erhöhten sich zum Vormonat um 0,4 Prozent, wie das US-Handelsministerium am Dienstag mitteilte. Der erfreuliche Konsumanstieg deutet nach dem schwachen ersten Quartal auf einen verbesserten Start ins zweite Jahresviertel hin, kommentierte Helaba-Volkswirt Ralf Umlauf. Zudem wird noch vor Handelsbeginn der Case-Shiller-Immobilienindex für März veröffentlicht. Im frühen Handel steht dann die Bekanntgabe des Verbrauchervertrauens für Mai auf der Agenda.

Unter den Einzelwerten könnten PPG Industries im Anlegerfokus stehen. Der niederländische Farbenhersteller Akzo Nobel hat im Rechtsstreit mit dem Hedgefonds Elliott um die milliardenschwere Übernahmeofferte für PPG einen Sieg errungen. Ein niederländisches Gericht lehnte einen Antrag des vom Milliardär Paul Singer kontrollierten Fonds ab, sofort Maßnahmen gegen Akzo Nobel wegen des abgelehnten PPG-Gebots zu ergreifen. Elliott wollte mit rechtlicher Hilfe den widerborstigen Akzo-Verwaltungsratschef Antony Burgmans loswerden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Beko Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017