Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse >

Wirtschaft - Aktien New York Ausblick: Dow wenig verändert - US-Arbeitsmarkt robust

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Aktien New York Ausblick: Dow wenig verändert - US-Arbeitsmarkt robust

01.06.2017, 15:02 Uhr | dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Trotz unerwartet guter US-Arbeitsmarktdaten dürften die US-Aktienmärkte am Donnerstag Recht schwerfällig eröffnen. Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial rund eine Dreiviertelstunde vor Handelsbeginn 0,05 Prozent höher bei 21 019 Punkten, nachdem er am Vortag mit einem Minus von 0,10 Prozent geendet hatte. Für den Monat Mai stand für den US-Leitindex ein mageres Plus von 0,3 Prozent zu Buche. Im bisherigen Jahresverlauf verzeichnet das Börsenbarometer allerdings ein immer noch solides Plus von mehr als 6 Prozent.

In der Privatwirtschaft der USA ist die Beschäftigung im Mai deutlich stärker gestiegen als erwartet. Es seien 253 000 Stellen hinzu gekommen, teilte der Arbeitsmarktdienstleister ADP am Donnerstag in Washington mit. Analysten hatten mit 180 000 neuen Jobs gerechnet. Die ADP-Zahlen gelten als klare Indikation für die für Freitag angesetzten offiziellen Jobdaten. Weitere Impulse könnte die Wall Street von den nach Handelsbeginn anstehenden US-Bauausgaben und dem ISM-Einkaufsmanagerindex für das Verarbeitende Gewerbe erhalten.

An der Wall Street greife immer noch die Hoffnung, "dass das erste Quartal nur ein Ausrutscher in einer weiter prosperierenden US-Wirtschaft war", kommentierte Börsenkenner Jochen Stanzl von CMC Markets. Die Investoren setzten darauf, dass sich der als positiv empfundene Trump-Effekt mit gewisser Zeitverzögerung in echtem Wachstum widerspiegle.

Unter den Einzelwerten stehen die Apple-Aktien mit einem vorbörslichen Plus von 0,3 Prozent im Anlegerfokus. Apples Einstieg ins wachsende Geschäft mit vernetzten Lautsprechern steht einem Medienbericht zufolge unmittelbar bevor. Der iPhone-Konzern lasse die ersten Lautsprecher mit seiner Assistenzsoftware Siri an Bord bereits produzieren, schrieb die Nachrichtenagentur Bloomberg am Mittwoch.

Die Papiere von Hewlett Packard Enterprise (HPE) reagierten mit einem vorbörslichen Kursabschlag von 3,2 Prozent auf den für das zweite Quartal gemeldeten, unerwartet deutlichen Umsatzrückgang. Zudem enttäuschte der IT-Dienstleister die Anleger mit seinem Ergebnisausblick auf das laufende Geschäftsquartal.

Die Titel von PPG Industries könnten ebenfalls einen Blick wert sein, nachdem der US-Farbenhersteller die geplante Übernahme des niederländischen Konkurrenten Akzo Nobel abgeblasen hatte. Nach gründlicher Überlegung, habe man sich entschieden, kein öffentliches Angebot an die Aktionäre vorzulegen, hieß es in einer Stellungnahme.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fernsehen &120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Shopping
Nur noch heute Aktionsrabatt auf alles sichern!
Denim, Blusen, Kleider u.v.m. bei TOM TAILOR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017