Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Wirtschaft: Eurokurs legt leicht zu - Rand fällt deutlich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Eurokurs legt leicht zu - Rand fällt deutlich

06.06.2017, 16:52 Uhr | dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Eurokurs hat am Dienstag leicht zugelegt. Die europäische Gemeinschaftswährung stieg zuletzt auf 1,1273 US-Dollar. Das war etwas mehr als am Vormittag. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1258 (Montag: 1,1249) Dollar festgesetzt.

Die wenigen Wirtschaftsdaten, die am Dienstag im Euroraum veröffentlicht wurden, gaben dem Handel keine entscheidenden Impulse. So hatte sich die Anlegerstimmung im Währungsraum, gemessen am Sentix-Index, von bereits hohem Niveau aus weiter aufgehellt. Zahlen aus dem Einzelhandel des Euroraums fielen dagegen durchwachsen aus.

Anleger meiden laut Commerzbank-Analystin Esther Reichelt derzeit das Risiko. "Mit den Neuwahlen in Großbritannien und der EZB-Entscheidung stehen am Donnerstag gleich zwei Großereignisse an, die das Potenzial haben, die Wechselkurse ordentlich durcheinander zu wirbeln", so Reichelt. Zudem würden die diplomatischen Spannungen in der Golf-Region für eine gewisse "Grund-Vorsicht" am Markt sprechen. Saudi-Arabien, Ägypten, die Vereinigten Arabischen Emirate und Bahrain hatten am Montag die diplomatischen Beziehungen zu Katar abgebrochen.

Newsletter
Wichtiges zu privater Vorsorge
Werktags die wichtigsten Neuigkeiten rund um Wirtschaft und Finanzen per E-Mail in Ihr Postfach  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Unter deutlichem Druck stand unterdessen der südafrikanische Rand. Auslöser waren Wachstumsdaten, die zeigten, dass das Schwellenland zu Jahresbeginn in die Rezession gefallen war. Der Rand verlor zum US-Dollar in der Spitze 1,3 Prozent. Südafrika leidet seit längerem unter mehreren gravierenden Problemen. Staatspräsident Jacob Zuma ist gerade im Ausland sehr umstritten.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,87230 (0,87130) britische Pfund, 123,12 (124,30) japanische Yen und 1,0851 (1,0856) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold wurde in London am Nachmittag mit 1293,50 (1279,95) Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 36 972,00 Euro (Freitag: 36 500,00) Euro.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017