Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Wirtschaft - Aktien New York Schluss: Dow wieder auf Rekordjagd - Tech-Werte erholt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Aktien New York Schluss: Dow wieder auf Rekordjagd - Tech-Werte erholt

13.06.2017, 22:36 Uhr | dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Nach ihrem zweitägigen Rückschlag haben sich die US-Technologiewerte am Dienstag wieder gefangen. Der Dow Jones Industrial erreichte derweil sogar einen weiteren Rekordstand bei 21 332,77 Punkten. Die Anleger ließen sich von der Zinsentscheidung der US-Notenbank am Mittwoch also nicht von Käufen abhalten.

Letztlich gewann der US-Leitindex 0,44 Prozent auf 21 328,47 Punkte. Der marktbreite S&P-500-Index stieg um 0,45 Prozent auf 2440,35 Punkte. Er verfehlte seinen bisherigen Rekordstand von 2446 Punkten nur knapp.

An der Technologiebörse Nasdaq erholte sich der Auswahlindex Nasdaq 100 um 0,76 Prozent auf 5751,82 Punkte. In den vergangenen beiden Handelstagen war der Index zeitweise um bis zu 4,3 Prozent abgesackt. Die Anleger waren stark verunsichert gewesen, ob einige Tech-Schwergewichte nach der vorherigen Rally nicht inzwischen überbewertet sind.

KAUFEMPFEHLUNG TREIBT TESLA FAST WIEDER AUF REKORDSTAND

Am Dienstag legten Aktien von Apple, Amazon, der Google-Mutter Alphabet, Netflix & Co. aber wieder zu.

Die Papiere von Tesla, mit plus 76 Prozent Favorit im Nasdaq 100 des laufenden Jahres, erreichten sogar fast erneut einen Rekordstand. Mit einem Tagesgewinn von 4,7 Prozent blieben sie nur knapp unter ihrer Bestmarke von 376,87 Dollar aus der Vorwoche.

Laut dem Datenanbieter S3 Partners ist die Aktie mit Wetten in Höhe von knapp 10,5 Milliarden US-Dollar auf fallende Kurse derzeit erste Wahl der Pessimisten, gefolgt von Apple mit über 9 Milliarden Dollar an offenen Leerverkäufen. Analyst Alexander Haissl von der Berenberg Bank versetzte den Short-Spekulanten mit einer Kaufempfehlung für Tesla am Dienstag aber einen kräftigen Dämpfer. Er traut den Kaliforniern zu, dass sie die Autobranche auf den Kopf stellen und sieht noch gut 23 Prozent Kurspotenzial.

EUROKURS STABIL BEI 1,12 DOLLAR

Der Kurs des Euro trat bei der Marke von 1,12 US-Dollar auf der Stelle. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1217 (Montag: 1,1221) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8915 (0,8912) Euro. Auch richtungweisende US-Staatsanleihen mit einer Laufzeit von zehn Jahren zeigten vor der Fed-Entscheidung am Mittwoch kaum Bewegung. Sie rückten um 1/32 Punkte auf 101 15/32 Punkte vor und rentierten mit 2,206 Prozent.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Frische Must-Haves für die aktuelle Herbst-Saison
Trends entdecken bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017