Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse >

Wirtschaft: Gericht verhandelt über Klage gegen Volkswagen-Aufsichtsratsbesetzung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Gericht verhandelt über Klage gegen Volkswagen-Aufsichtsratsbesetzung

19.06.2017, 14:20 Uhr | dpa-AFX

HANNOVER (dpa-AFX) - Das Landgericht Hannover verhandelt seit Montag über die Klage eines Volkswagen -Aktionärs und einer Verbraucherzentrale für Kapitalanleger gegen den kompletten VW -Vorstand und Aufsichtsrat. Vor der ersten Kammer für Handelssachen machte der Kläger-Anwalt geltend, dass mehrere Beschlüsse der Volkswagen-Hauptversammlung aus dem Jahr 2016 nicht mit einer guten Unternehmensführung vereinbar seien. Vor allem vier der gewählten Kandidaten im Aufsichtsrat seien nicht unabhängig genug, um dem Vorstand gründlich auf die Finger zu schauen. Das Gericht muss nun neben der Klage auch die rechtliche Qualität von selbst auferlegten Verpflichtung des Konzerns prüfen. Ein Beschluss wird nach Gerichtsangaben am Montag voraussichtlich nicht mehr erwartet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages


Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017