Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Wirtschaft: Eurokurs steigt auf höchsten Stand seit 13 Monaten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Eurokurs steigt auf höchsten Stand seit 13 Monaten

29.06.2017, 16:47 Uhr | dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat am Donnerstag seinen Höhenflug fortgesetzt und ist auf den höchsten Stand seit gut 13 Monaten gestiegen. Zwischenzeitlich legte der Kurs der Gemeinschaftswährung bis auf 1,1435 US-Dollar zu. Dies war der höchste Wert seit Mai 2016. Am Nachmittag fiel der Euro leicht zurück und wurde mit 1,1412 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hat den Referenzkurs auf 1,1413 (Mittwoch: 1,1375) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8762 (0,8791) Euro.

Seit Dienstagmorgen hat der Euro zum Dollar inzwischen rund zwei Cent zugelegt. Auslöser waren Äußerungen von EZB-Präsident Mario Draghi, die nach Einschätzung vieler Anleger auf eine weniger lockere Geldpolitik schließen lassen. Gestützt wurde diese Erwartung durch Verbraucherpreiszahlen aus Deutschland und Frankreich. In beiden Ländern fiel die Inflationsrate im Juni höher als erwartet aus.

Die von der EZB besonders beachteten Inflationszahlen für den gesamten Euroraum werden am Freitag veröffentlicht. Insbesondere ein Anstieg der Kerninflationsrate (ohne Energie- und Lebensmittelpreise) könnten laut Analyst Ulrich Wortberg von der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) die Spekulationen auf eine straffere EZB-Politik bestätigen.

Newsletter
Wichtiges zu privater Vorsorge
Werktags die wichtigsten Neuigkeiten rund um Wirtschaft und Finanzen per E-Mail in Ihr Postfach  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Zu allen wichtigen Währungen erneut zugelegt hat das britische Pfund. Am Mittwoch hatte Großbritanniens Notenbankchef Mark Carney ebenfalls Signale für eine geldpolitische Trendwende gegeben. Eine Rückführung der sehr lockeren Geldpolitik könnte notwendig werden, sagte Carney.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,87990 (0,88525) britische Pfund, 128,59 (127,53) japanische Yen und 1,0935 (1,0913) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold wurde in London am Nachmittag mit 1243,50 (1248,00) Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 35 075,00 (35 512,00) Euro.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Wandbild mit täuschend echtem LED-Kerzenschein
Weihnachtsdekoration bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017