Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Wirtschaft - Siemens-Chef: Wettbewerbssituation im Zuggeschäft ist 'virulent'

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Siemens-Chef: Wettbewerbssituation im Zuggeschäft ist 'virulent'

03.07.2017, 16:44 Uhr | dpa-AFX

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Siemens-Chef Joe Kaeser lässt sich zu den Spekulationen um eine Zug-Allianz in Europa weiter nicht näher in die Karten schauen. "Dass man bei den Schienenfahrzeugen überlegen muss, wie man mit der Wettbewerbssituation umgeht, ist klar", sagte Kaeser mit Blick auf die harte Konkurrenz aus China, wo sich die beiden größten Bahntechnik-Anbieter zum Branchenriesen CRRC zusammengeschlossen hatten. "Das Thema ist virulent." Man habe aber keine Hektik - "und die anderen auch nicht", sagte Kaeser.

Eine Möglichkeit sei auch, bei größeren Aufträgen zusammenzuarbeiten. So kooperiert Siemens bereits mit dem kanadischen Bahntechnik- und Flugzeughersteller Bombardier bei verschiedenen Projekten, so beim ICE 4, der neuesten Generation des Hochgeschwindigkeitszuges. Die Nachrichtenagentur Bloomberg hatte berichtet, Siemens und Bombardier sprächen über zwei Gemeinschaftsunternehmen.

Mit dem Präsidenten des FC Bayern München, Uli Hoeneß, stellte Kaeser am Montag eine neue Partnerschaft vor. Gemeinsam wolle man an zukunftsgerichteten Lösungen, Technologien und digitalen Produkten arbeiten. Siemens verspricht sich vor allem dank des Fußball-Booms in China, im Mittleren Osten und in den USA über die Zusammenarbeit mehr Präsenz bei den Kunden. So hatte der FC Bayern kürzlich ein Büro in Shanghai eröffnet - mit großem Zulauf, wie Kaeser sagte.

Hoeneß zeigte sich auch offen für eine weitergehende Partnerschaft. Neben den Anteilseignern Allianz, Audi und Adidas gebe es "noch Platz", und Siemens wäre dafür ein geeigneter Kandidat. Kaeser erklärte aber, man wolle erst einmal sehen, wie sich die nun verkündete Partnerschaft entwickele, und nicht schon einen nächsten Schritt angehen. Siemens sei ein auf Geschäftskunden spezialisiertes Unternehmen, daher sei ein klassisches Sponsoring, etwa über Trikot-Werbung, für das Unternehmen keine Option.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017