Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse >

Wirtschaft: KONJUNKTUR von 17.00 Uhr - 14.07.2017

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

KONJUNKTUR von 17.00 Uhr - 14.07.2017

14.07.2017, 17:09 Uhr | dpa-AFX

ROUNDUP: US-Konjunkturmotor gerät weiter ins Stottern

WASHINGTON - In den USA ist der Aufschwung zuletzt weiter ins Stocken geraten. Am Freitag veröffentlichte die US-Regierung erneut eher enttäuschende Konjunkturdaten. Vor allem die zuletzt vergleichsweise schwache Inflation dürfte dafür Sorgen, dass die US-Notenbank bei ihren Zinserhöhungen in den kommenden Monaten keine Eile an den Tag legen wird.

USA: Industrieproduktion steigt etwas stärker als erwartet

WASHINGTON - Die US-Industrieproduktion ist im Juni etwas stärker gestiegen als erwartet. Die Produktion habe im Vergleich zum Vormonat um 0,4 Prozent zugelegt, teilte die US-Notenbank Fed am Freitag in Washington mit. Volkswirte hatten nur mit einem Anstieg um 0,3 Prozent gerechnet.

USA: Schwächste Inflation seit acht Monaten

WASHINGTON - In den USA hat sich der Preisauftrieb im Juni deutlicher als erwartet abgeschwächt. Die Verbraucherpreise erhöhten sich zum Vorjahresmonat nur noch um 1,6 Prozent, wie das US-Arbeitsministerium am Freitag mitteilte. Das ist die schwächste Teuerung seit Oktober. Analysten hatten im Schnitt mit einem geringeren Rückgang auf 1,7 Prozent gerechnet. Im Mai hatte die Inflationsrate noch 1,9 Prozent und im April 2,2 Prozent betragen.

USA: Michigan-Konsumklima trübt sich überraschend deutlich ein

MICHIGAN - Die Stimmung der US-Verbraucher hat sich im Juli überraschend deutlich eingetrübt. Das Konsumklima der Universität von Michigan sei von 95,1 Punkten im Vormonat auf 93,1 Zähler gefallen, teilte die Universität am Freitag in einer ersten Erhebung mit. Dies ist der zweite deutliche Rückgang in Folge. Der Indikator liegt jetzt auf dem tiefsten Stand seit vergangenem Oktober. Experten hatten nur einen leichten Rückgang erwartet.

USA: Einzelhandelsumsätze fallen überraschend

WASHINGTON - Die Umsätze des US-Einzelhandels sind im Juni überraschend gefallen. Sie seien um 0,2 Prozent zum Vormonat gesunken, teilte das Handelsministerium am Freitag in Washington mit. Bankvolkswirte hatten hingegen mit einem Anstieg um 0,1 Prozent gerechnet. Im Vormonat waren die Umsätze um revidierte 0,1 Prozent (zunächst: -0,3 Prozent) gefallen.

Ifo-Institut verteidigt deutschen Leistungsbilanzüberschuss

MÜNCHEN - Das Ifo-Institut hält die Kritik an Deutschlands Leistungsbilanzüberschuss für überzogen: "Der Überschuss schadet weder anderen Ländern noch Deutschland selbst", erklärten die Wirtschaftsforscher am Freitag in München.

GESAMT-ROUNDUP: Private Geldvermögen in Deutschland auf Rekordniveau

FRANKFURT - Die privaten Haushalte in Deutschland sind in der Summe so reich wie nie: Ihr Geldvermögen stieg im ersten Quartal des laufenden Jahres weiter auf den Rekordwert von rund 5676 Milliarden Euro, wie die Deutsche Bundesbank am Freitag in Frankfurt mitteilte.

Euro-Länder weiten Handel mit Rest der Welt aus

LUXEMBURG - Der Außenhandel des Euroraums hat deutlich an Fahrt aufgenommen. Die Exporte in den Rest der Welt seien im Mai gegenüber dem Vorjahresmonat kräftig um 12,9 Prozent auf 189,6 Milliarden Euro gestiegen, teilte das Statistikamt Eurostat am Freitag in Luxemburg mit. Die Importe stiegen unterdessen noch stärker um 16,4 Prozent auf 168,1 Milliarden Euro. Deshalb ist der Überschuss in der Euro-Handelsbilanz gesunken.

Italien: Inflation schwächt sich wie erwartet weiter ab

ROM - In Italien hat sich die Inflation im Juni wie erwartet erneut deutlich abgeschwächt. Der für europäische Vergleichszwecke erhobene Verbraucherpreisindex HVPI sei um 1,2 Prozent zum Vorjahresmonat gestiegen, teilte das Statistikamt Istat am Freitag in Rom mit und bestätigte damit wie von Volkswirten erwartet eine erste Schätzung. Im Mai hatte die Rate noch bei 1,6 Prozent gelegen und im April bei 2,0 Prozent.

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Konjunktur-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017