Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Wirtschaft - Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne in Prag und Warschau, Budapest weiter im Minus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne in Prag und Warschau, Budapest weiter im Minus

25.07.2017, 18:43 Uhr | dpa-AFX

BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU (dpa-AFX) - Osteuropas Aktienmärkte haben am Dienstag keine einheitliche Richtung gefunden. Gewinne gab es in Prag und Warschau, Verluste in Budapest und Moskau. Insgesamt zeigte sich das gesamteuropäische Börsenumfeld freundlich.

Der tschechische Leitindex PX legte in Prag um 0,74 Prozent auf 1015,13 Punkte zu. Gestützt wurde der PX vor allem von deutlichen Kursgewinnen der Aktien von Erste Group, CETV und Vienna Insurance mit jeweils mehr als 2 Prozent. Die Papiere von O2 C.R. und Unipetrol verloren mit 0,53 beziehungsweise 0,83 Prozent am stärksten.

In Warschau gewann der polnische Wig-30 0,31 Prozent auf 2725,52 Punkte. Der breiter gefasste Wig stieg um 0,24 Prozent auf 61 974,70 Punkte. Polnische Konjunkturdaten fielen positiv aus: Die Arbeitslosigkeit sank im Juni auf ein Rekordtief, während die Aufträge in der Industrie deutlich zulegten.

Bei den Einzelwerten waren vor allem Bank- und Bergbauaktien gefragt. Bank Millennium zogen um 3,22 Prozent an, Alior Bank stiegen um 3,07 Prozent. Unter den Bergbautiteln gewannen JSW 5,40 Prozent und KGHM 4,36 Prozent. Größte Verlierer im WIG-30 waren die Aktien des Ölkonzerns Grupa Lotos mit einem Kursabschlag von 3,22 Prozent, die somit nicht von den am späten Nachmittag deutlich gestiegenen Ölpreisen profitieren konnten.

In Budapest fiel der Leitindex Bux um 0,22 Prozent auf 35 286,14 Punkte. Der ungarische Aktienmarkt knüpfte damit an seine Kursverluste vom Wochenbeginn an. In den vergangenen sechs Handelstagen verzeichnete der Bux fünf Verlusttage. Seit Jahresbeginn steht er allerdings noch immer um etwas mehr als zehn Prozent im Plus. Größere nennenswerte Kursbewegungen gab es am Dienstag kaum.

Der russische RTS-Interfax-Index gab in Moskau um 0,36 Prozent auf 1010,06 Punkte nach.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zwei bügelfreie Blusen im Black & White-Look für nur 59,90 €
zum Walbusch Test-Angebot
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017