Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Wirtschaft: Euro gleicht Verluste aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Euro gleicht Verluste aus

31.07.2017, 16:54 Uhr | dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro hat am Montag zwischenzeitliche Verluste wieder ausgeglichen. Am Nachmittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1751 US-Dollar gehandelt und damit auf dem Niveau vom Freitagabend. In der Vorwoche war der Euro noch zeitweise bis auf 1,1777 Dollar gestiegen und damit auf den höchsten Stand seit Anfang 2015. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1727 (Freitag: 1,1729) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8527 (0,8526) Euro.

Nach wie vor wird die Gemeinschaftswährung durch die politische Entwicklung in den USA gestützt. Devisenexperte Ulrich Leuchtmann von der Commerzbank sprach von einem "Dauer-Chaos" in Washington, das den Dollar belastet und dem Euro im Gegenzug Auftrieb verleiht. "So sehr im November und Dezember Donald Trumps Wahlsieg dem Dollar geholfen hatte, so sehr werden der US-Präsident und die republikanische Kongress-Mehrheit nun zu Belastungsfaktoren für die US-Währung", sagte Leuchtmann.

In diesem Umfeld konnten robuste Konjunkturdaten aus dem Euroraum der Gemeinschaftswährung keinen weiteren Auftrieb geben. Die Arbeitslosenquote ist auf den tiefsten Stand seit mehr als acht Jahren gefallen. In Deutschland ist unterdessen die Nachfrage nach Arbeitskräften auf ein neues Rekordhoch geklettert. Die Inflation im Euroraum blieb wie von Experten erwartet stabil, wobei die Kernteuerung leicht anzog.

Für etwas Auftrieb beim Euro sorgten am Nachmittag schwache Konjunkturdaten aus den USA. Das Geschäftsklima in der Region Chicago ist im Juli überraschend deutlich gesunken, was den Dollar etwas unter Druck brachte.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,89420 (0,89568) britische Pfund, 129,70 (130,37) japanische Yen und 1,1359 (1,1357) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold wurde in London am Nachmittag mit 1267,55 (1264,90) Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 34 780,00 (34 773,00) Euro.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017