Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Wirtschaft - Aktien Osteuropa Schluss: Positive Vorzeichen - Budapest nur knapp im Plus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Aktien Osteuropa Schluss: Positive Vorzeichen - Budapest nur knapp im Plus

01.08.2017, 19:27 Uhr | dpa-AFX

BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU (dpa-AFX) - Osteuropas wichtigste Aktienmärkte haben am Dienstag mit positivem Vorzeichen geschlossen. Nur ein dünnes Plus gab es dabei in Budapest, während sich Anleger in Moskau über die größten Kursgewinne freuen durften. Der RTS-Interfax-Index stieg dort um 0,70 Prozent auf 1014,24 Punkte.

In Warschau knüpfte der Wig-30 mit plus 0,48 Prozent und 2777,50 Punkten an seinen freundlichen Wochenstart an. Der breiter gefasste Wig legte um 0,33 Prozent auf 62 800,96 Punkte zu. In einem europaweit freundlichen Sektorumfeld schlossen die Ölaktien von Grupa Lotos mit einem deutlichen Zugewinn von 3,71 Prozent. Darüber hinaus stiegen die Papiere des Telekommunikations-Konzerns Orange Polska um rund 2,5 Prozent. Mit ihrer Zahlenvorlage rückten die beiden Mode-Einzelhändler CCC und LPP in den Fokus. Ihre Aktien gewannen 2,75 beziehungsweise 1,43 Prozent.

Der Prager Leitindex PX beendete den Handel 0,59 Prozent höher bei 1014,95 Punkten. Auf der Gewinnerseite waren unter anderem Finanzwerte zu finden: Papiere der Erste Group zogen um 1,58 Prozent an, während jene der Komercni Banka am Tag vor der Zahlenvorlage um fast 1 Prozent zulegten. Mit Moneta Money Bank ging es für eine weitere Branchenaktie um 0,76 Prozent nach oben. Titel von O2 Czech Republic hingegen gehörten mit 0,57 Prozent zu den Verlierern. Schlusslicht im Leitindex waren die Papiere des Getränkeherstellers Stock Spirits mit rund 2 Prozent Minus.

In Budapest hielt sich der Leitindex Bux nur knapp über Wasser. Er stieg um 0,05 Prozent auf 35 786,52 Punkte. Die schwergewichtigen Öltitel von Mol konnten sich in einem europaweit positiven Sektorumfeld am Ende knapp mit 0,11 Prozent ins Plus retten. Die Papiere von MTelekom gehörten mit 0,43 Prozent zu den Gewinnern, während es für die Titel des Pharmakonzerns Richter Gedeon um gut ein halbes Prozent abwärts ging. Spitzenreiter waren die Aktien der Opimus Group mit einem Aufschlag von 1,5 Prozent.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
Mit dieser Mousse sehen Sie in einer Minute perfekt aus
jetzt entdecken bei asambeauty
Shopping
Glamouröse Abend-Outfits für jeden Anlass kaufen!
bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017