Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse >

Chartanalyse adidas: Konsolidierung nach Kurssprung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Chartanalyse adidas  

Konsolidierung nach Kurssprung

03.08.2017, 09:00 Uhr | Commerzbank Research

Chartanalyse adidas: Konsolidierung nach Kurssprung.  (Quelle: Commerzbank Research)

adidas - Konsolidierung nach Kurssprung (Quelle: Commerzbank Research)

Die adidas-Aktie ADIDAS AG NA O.N. Aktie zählt seit 2015 zu den DAX-Aktien mit der größten relativen Stärke. Zuletzt hatte das Papier des fränkischen Sportartikelherstellers ausgehend von einem im Mai markierten Rekordhoch bei 188,95 EUR eine dreiwellige Abwärtskorrektur vollzogen. Im Bereich der wichtigen Supportzone oberhalb von 161,30 EUR drehte die Notierung Ende Juni wieder gen Norden. In Reaktion auf die Veröffentlichung der Eckdaten zum abgelaufenen Quartal sprang der Wert am 28. Juli begleitet von hohem Handelsvolumen mit einer bullishen Kurslücke über die alte Bestmarke vom Mai auf ein neues Rekordhoch. Bei 194,15 EUR setzten zwei Handelstage später Gewinnmitnahmen ein, die zur Ausformung einer Bearish-Engulfing-Kerze im Tageschart führte. Mit dem gestrigen Inside Day wurde der Übergang in den kurzfristigen Konsolidierungsmodus bestätigt. Die technische Ausgangslage in diesem Zeitfenster ist nun neutral. Das Unternehmen veröffentlicht heute die ausführlichen Quartalszahlen vor Börsenstart und hält ab 10 Uhr eine Telefonkonferenz ab, so dass sich hieraus Impulse ergeben könnten. Mit einem Break über den aktuellen Widerstand bei 193,75/194,15 EUR würde ein Abarbeiten der bereits in Rufweite befindlichen nächsten Ziel- und Widerstandszone 195,85-198,69 EUR wahrscheinlich. Dort würde die Wahrscheinlichkeit für eine ausgedehnte Konsolidierung oder Korrektur mit Blick auf die kurzfristig bereits überhitzte Markttechnik wieder deutlich ansteigen. Es bedürfte eines nachhaltigen Anstiegs per Tagesschluss über 198,69 EUR, um unmittelbares weiteres Potenzial bis zunächst 204,71-208,09 EUR freizusetzen. Sollte die Aktie zunächst unter den Support bei 191,15/191,35 EUR rutschen, wäre der unmittelbare Beginn eines Rücksetzers in Richtung 188,95 EUR, 186,40 EUR und eventuell 182,96/183,25 EUR zu favorisieren. Das mittelfristig bullishe Chartbild würde erst unter der Supportzone 176,05-179,20 EUR negiert. Dann müsste mindestens mit einem fortgesetzten Abverkauf in Richtung 168,30-169,20 EUR oder 162,12-163,45 EUR gerechnet werden.

Anzeige
Sie möchten Analysen wie diese gerne regelmäßig lesen? Tägliche Chartanalysen, Top-Börsen News und spannende Handelsideen finden Sie auch hier: www.ideas-news.de

Disclaimer
Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017