Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Wirtschaft: Gute Geschäftszahlen treiben die Erholung der Nordex-Aktien an

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Gute Geschäftszahlen treiben die Erholung der Nordex-Aktien an

03.08.2017, 12:56 Uhr | dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien von Nordex haben sich am Donnerstag weiter von ihren zuletzt herben Rückschlägen erholt. Börsianer werteten die Geschäftszahlen zum ersten Halbjahr als Hoffnungsschimmer für den zuletzt mit vielen Problemen kämpfenden Windkraftanlagen-Hersteller.

So zogen die Nordex-Papiere bis zum Mittag um 5,63 Prozent auf 12,295 Euro an und waren damit der klare Spitzenreiter im schwächelnden Index der Technologiewerte TecDax . Gleichwohl hievte der Kurssprung die Anteilsscheine lediglich auf das Niveau von Ende Juli zurück.

Nordex hatte nach einem durchwachsenen Jahresstart nun deutlich besser als erwartet abgeschnitten. So war der Umsatz in den ersten sechs Monaten überraschend gestiegen, wohingegen Analysten mit einem Rückgang gerechnet hatten. Zudem ging der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen nicht so stark zurück wie befürchtet, und auch der Auftragseingang übertraf die Prognosen der Experten.

Dementsprechend fielen die Kommentare der Analysten zum Zahlenwerk von Nordex eher positiv aus. Der Windenergiespezialist habe im zweiten Quartal durch die Bank überzeugt, schrieb etwa Analyst Arash Roshan Zamir von Warburg Research.

Etwas skeptischer äußerte sich David Vos von der britischen Investmentbank Barclays. Das zweite Quartal habe die lediglich niedrigen Erwartungen nur moderat übertroffen. Der Fokus der Anleger sollte sich nun auf das schwache Verhältnis des Auftragseingangs zum Umsatz richten. Zudem warnte er, dass die Geschäftsentwicklung in Indien ein Risiko für die Jahresziele darstelle.

Analyst Sebastian Growe von der Commerzbank schrieb, die Aktien erschienen langsam wieder attraktiv - unter der Voraussetzung, dass Nordex bei der erwarteten Beschleunigung der Auftragseingänge im zweiten Halbjahr liefern könne.

Nordex hatte seine Aktionäre im Februar mit einer Gewinnwarnung geschockt. Aktuell kosten die Papiere noch rund 38 Prozent weniger als vor der Mitteilung.

Bereits im November letzten Jahres hatte der Sieg von Donald Trump in der US-Präsidentschaftswahl die Aktien von Unternehmen aus der Erneuerbare-Energien-Branche und damit auch die Anteilsscheine des Windenergiespezialisten belastet. Trump hatte angekündigt, die alten Energien wiederbeleben und sich damit einem weltweiten Trend widersetzen zu wollen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
50,- € "Wohnachtsgeld"* oder Gratisversand* für Sie
exklusiv im Onlineshop auf Höffner.de
Shopping
Das ideale Geschenk – NIVEA Eau de Toilette
bis 18.12.versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017