Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Wirtschaft - dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Kaum veränderter Start erwartet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Kaum veränderter Start erwartet

10.08.2017, 07:36 Uhr | dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX)

-------------------------------------------------------------------------------

AKTIEN

-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - SEITWÄRTS - Nach dem schwachen Vortag wegen des zugespitzten Nordkorea-Konflikts zeichnet sich im Dax am Donnerstag ein ruhiger Start ab: Der Broker IG taxierte ihn am Morgen rund zwei Stunden vor dem Auftakt fast unverändert auf 12 151 Punkte.

USA: - GEDRÜCKT - Die scharfe Kriegsrhetorik im Nordkorea-Konflikt hat die Wall Street auch am Mittwoch leicht belastet. Tags zuvor hatte US-Präsident Donald Trump der Regierung in Pjöngjang indirekt militärische Gewalt angedroht, was Nordkorea mit der "Erwägung" eines Raketenangriffs auf die US-Pazifikinsel Guam erwiderte. Laut Marktanalyst David Madden vom Handelshaus CMC Markets mieden Anleger vor diesem Hintergrund das Risiko. In Phasen politischer Spannungen sei es "nichts für schwache Nerven", auf steigende Kurse zu setzen.

ASIEN: - BELASTET - Die Korea-Krise belastet die meisten asiatischen Aktienmärkte weiter - an praktisch allen Börsen ging es nach unten, wobei die Verluste in China und Südkorea von mehr als einem Prozent am höchsten ausfielen. Etwas stabiler war die Lage in Japan. Dort fiel der Leitindex Nikkei 225 kurz nach der Handelspause zum Mittag um 0,17 Prozent auf 19 705,69 Punkte. Deutlicher nach unten ging es in Südkorea. Dort sackte der Kospi um bis zu 1,24 Prozent auf 2339,06 Punkte und damit auf den tiefsten Stand seit Mai ab. Am Donnerstag wurden auch die Märkte in China vom Abwärtstrend erfasst. Für den CSI 300 mit den wichtigsten Festlandaktien ging es um ein Prozent nach unten.

^

DAX 12.154,00 -1,12%

XDAX 12.180,08 -0,51%

EuroSTOXX 50 3.468,45 -1,34%

Stoxx50 3.103,02 -0,67%

DJIA 22.048,70 -0,17%

S&P 500 2.474,02 -0,04%

NASDAQ 100 5.919,39 -0,12%

Nikkei 225 19.70,93 -0,17% (6:56 Uhr)

°

-------------------------------------------------------------------------------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN: - BEHAUPTET - Wegen Krise zwischen Nordkorea und den USA bleiben viele Anleger weiter im Risk-off-Modus, wie Dirk Gojny, Experte der National-Bank am Morgen schreibt. Das sollte dem Bund-Future eine behauptete Eröffnung bescheren, meint er. Die Handelsspanne des Bund-Future erwartet er im Tagesverlauf zwischen 163,20 und 164,55.

^

Bund-Future Schlusskurs 163,73 0,34%

Bund-Future Settlement 163,90 -0,10%

°

DEVISEN: - ABWÄRTS - Für den Euro ging es auch am Donnerstagmorgen nicht mehr gen 1,18 US-Dollar. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1737 US-Dollar. Das gedämpfte Umfeld im Zuge der Korea-Krise macht sich weiter negativ bemerkbar. Wegen des Konflikts zwischen den USA und Nordkorea bleiben sichere Anlagehäfen wie der Schweizer Franken und der japanische Yen gefragt. Die Europäische Zentralbank hatte den Euro-Referenzkurs am Vortag auf 1,1731 (Dienstag: 1,1814) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8524 (0,8465) Euro.

^

(Alle Kurse 6:57 Uhr)

Euro/USD 1,1737 -0,19%

USD/Yen 109,99 -0,08%

Euro/Yen 129,10 -0,28%

°

ROHÖL - LEICHT AUFWÄRTS - Die Ölpreise haben am Donnerstag an die Gewinne vom Vortag angeknüpft und weiter leicht zugelegt. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Oktober 52,75 US-Dollar. Das waren fünf Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) mit Lieferung im September stieg um vier Cent auf 49,60 Dollar.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017