Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Wirtschaft: KONJUNKTUR von 17.00 Uhr - 29.08.2017

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

KONJUNKTUR von 17.00 Uhr - 29.08.2017

29.08.2017, 17:07 Uhr | dpa-AFX

USA: Verbraucherstimmung deutlich besser als erwartet

WASHINGTON - Die Verbraucherstimmung in den USA ist im August besser als erwartet ausgefallen. Der vom Conference Board erhobene Indikator sei um 2,9 Punkte auf 122,9 Zähler gestiegen, teilte das private Marktforschungsinstitut am Dienstag in Washington mit. Volkswirte hatten im Schnitt hingegen nur 120,7 Punkte erwartet.

USA: Hauspreise steigen etwas stärker als erwartet - Case-Shiller-Index

NEW YORK - Die Preise am US-Häusermarkt sind im Juni, gemessen am Case-Shiller-Index, etwas stärker als erwartet gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahr legten die Preise in den zwanzig größten Ballungsgebieten um 5,65 Prozent zu, wie aus dem am Dienstag veröffentlichten S&P/Case-Shiller-Index hervorgeht. Analysten hatten nur mit einem Anstieg um 5,60 Prozent gerechnet. Im Vormonat hatte der Indikator um aufwärtsrevidiert 5,74 (zunächst 5,69) Prozent zugelegt.

UN-Sicherheitsrat beruft Sondersitzung zu Nordkorea ein

NEW YORK - Nach dem jüngsten Raketentest Nordkoreas hat der UN-Sicherheitsrat für Dienstagnachmittag (Ortszeit) eine Sondersitzung einberufen. Das bestätigten die Vereinten Nationen in New York. Trotz harter Sanktionen hatte Nordkorea am Dienstag eine Rakete über den Norden Japans hinweg in Richtung Pazifik gefeuert und dafür harsche internationale Kritik geerntet.

GESAMT-ROUNDUP: Unternehmen erhöhen Tempo - Verbraucher in Konsumlaune

FRANKFURT - Die Zeichen für eine Fortsetzung des kräftigen Konjunkturaufschwungs in Deutschland stehen gut: Die Geschäfte vieler börsennotierter Unternehmen laufen besser als erwartet. Zugleich sind die Verbraucher dank der günstigen Lage auf dem Arbeitsmarkt weiter in Kauflaune.

ROUNDUP: Euro steigt erstmals seit zweieinhalb Jahren über 1,20 Dollar

FRANKFURT - Der Kursanstieg des Euro hält an. Am Dienstag wurde erstmals seit mehr als zweieinhalb Jahren die Marke von 1,20 US-Dollar übertroffen. In der Spitze mussten am Vormittag für einen Euro 1,2070 Dollar gezahlt werden. Das war der höchste Stand seit Januar 2015. Fachleute nennen zahlreiche Gründe für die Stärke der europäischen Gemeinschaftswährung. Ob der Anstieg weitergeht, dürfte auch an der Reaktion der Europäischen Zentralbank (EZB) liegen.

ROUNDUP/GfK: Risiken können Konsumlaune nicht trüben

NÜRNBERG - In Deutschland bleibt der private Konsum eine treibende Kraft für den Aufschwung. "Die Bundesbürger sehen die Binnenkonjunktur in Deutschland weiter auf einem überaus guten Weg", fasste das Marktforschungsunternehmen GfK am Dienstag die jüngste Umfrage unter rund 2000 Verbrauchern zusammen. Der GfK-Konsumklimaindex stieg um 0,1 Punkte auf 10,9 Zähler. Das ist der höchste Wert seit Oktober 2001, als der Indexstand bei 11,0 Punkten lag.

Frankreich: Wirtschaft hält Wachstumstempo

PARIS - Die französische Wirtschaft hat ihr solides Wachstumstempo im zweiten Quartal gehalten. Nach Angaben des Statistikamts Insee vom Dienstag lag das Bruttoinlandsprodukt (BIP) 0,5 Prozent über dem Niveau des ersten Quartals. Die Wirtschaftsleistung wuchs damit genau so schnell wie in den beiden Vorquartalen. Analysten hatten dies im Mittel erwartet.

Merkel: Klimaziel 2020 noch erreichbar

BERLIN - Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hält das selbstgesteckte Klimaschutzziel der Bundesregierung für das Jahr 2020 weiterhin für erreichbar. "Ich glaube, man kann die Ziele erreichen, aber es ist durchaus sehr anspruchsvoll", sagte sie am Dienstag in der Bundespressekonferenz in Berlin. Die nächste Bundesregierung werde den Klimaschutzplan, der CO2-Einsparziele für Sektoren wie Verkehr oder Energie festlegt, gemeinsam mit der Wirtschaft und den Gewerkschaften überarbeiten. Der Bund will den Treibhausgas-Ausstoß bis 2020 um 40 Prozent im Vergleich zu 1990 senken, bisher gehen die Emissionen dafür aber zu langsam zurück.

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Konjunktur-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017