Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse >

Wirtschaft: Einigung mit Singer in Sicht - Stada-Aktie bleibt gefragt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Einigung mit Singer in Sicht - Stada-Aktie bleibt gefragt

04.09.2017, 12:19 Uhr | dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aussicht auf ein lukratives Abfindungsangebot der neuen Stada -Eigner Bain Capital und Cinven an die verbliebenen Minderheitsaktionäre hat die Aktien des Arzneimittelherstellers am Montag angetrieben. Das Papier kletterte zum Wochenstart in der Spitze auf 82,82 Euro, kam bis zum späten Vormittag aber wieder etwas zurück und stand zuletzt mit 1,14 Prozent im Plus bei 80,64 Euro. Börsianer verwiesen auf eine sich andeutende Einigung zwischen Bain Capital und Cinven sowie dem Finanzinvestor Paul Singer, der einen größeren Anteil an Stada hält.

Ein Händler sagte, zuletzt hätten noch einige Leerverkäufer ihre Positionen geschlossen, da ein Herausdrängen der Minderheitsaktionäre (Squeeze-Out) immer mehr Gestalt annehme. Viele dieser Marktteilnehmer hatten während des Stada-Verkaufsprozesses auf einen Misserfolg der Offerte von Bain und Cinven gesetzt und auf fallende Kurse spekuliert. Sie wurden aber auf dem falschen Fuß erwischt. Anders als von den Leerverkäufern erhofft, ging es für die Stada-Aktie in den vergangenen zwei Wochen aber immer weiter hoch - bis auf einen Rekord bei 83,65 Euro.

Dabei kommen Bain und Cinven ihrem Vorhaben, die alleinige Macht bei Stada zu übernehmen immer näher. In einem ersten Schritt hatte sich das angelsächsische Duo zwar nur rund 64 Prozent an dem Bad Vilbeler Dax -Unternehmen gesichert, doch Börsianer gehen davon aus, dass viele Index-Fonds in der inzwischen abgelaufenen Nachfrist weitere Papiere angedient haben. Die Mitteilung zum endgültigen Ergebnis des Übernahmeangebots wird bald erwartet.

Zudem bahnt sich eine einvernehmliche Regelung mit dem Hedgefonds Elliott des US-Investors Paul Singer an, der nach jüngsten Angaben zuletzt Zugriff auf rund 15 Prozent an Stada hatte. Singer hatte eine Mindestabfindung von 74,40 Euro je Aktie für sein Einverständnis zum geplanten Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag gefordert. Bei ihrer Übernahmeofferte für Stada hatten die neuen Eigner nur 66,25 Euro je Aktie geboten. Am Wochenende lenkten Bain und Cinven nun ein und stellten die entsprechende Zahlung in Aussicht.

Damit sei dem Stada-Aktienkurs nun ein Boden bei 74,40 Euro gesetzt, unter den das Papier nicht fallen dürfte, sagte der Händler. Er geht davon aus, dass sich die Aktie bei rund 79 bis 80 Euro einpendeln wird. Denn im Markt spielen derzeit noch weitere Fantasien eine Rolle: So werde zur Abfindung aus dem Beherrschungsvertrag noch die Garantiedividende hinzugerechnet - deren Höhe bislang nicht bekannt ist.

Sollte Singer also seine Papiere andienen, könnte es auch bis zum Squeeze Out nicht mehr lange dauern, glauben viele Börsianer. Denn rein rechnerisch kämen Bain und Cinven - sofern sie sich tatsächlich auch alle Papiere der Index-Fonds in der Nachfrist sichern konnten - den erforderlichen 95 Prozent der Stada-Anteile nahe. Am Markt mache deshalb bereits die Hoffnung auf das sogenannte Spruchverfahren die Runde, so der Börsianer.

In der Regel kann der Käufer eines Unternehmens die Minderheitsaktionäre zu einem von ihm selbst bestimmten Preis herausdrängen. Die Minderheitsaktionäre haben aber die Möglichkeit, vor Gericht eine Prüfung zu erwirken und gegebenenfalls einen höheren Preis herauszuschlagen. "Langfristig bleibt daher immer noch Fantasie in den Titeln", sagte der Händler. Kurzfristig sei aber die Luft etwas heraus.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017