Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse >

Wirtschaft - dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Anleger verdrängen Nordkorea-Krise

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Anleger verdrängen Nordkorea-Krise

05.09.2017, 07:30 Uhr | dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX)

-------------------------------------------------------------------------------

AKTIEN

-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - ERHOLUNG - Nach dem durchwachsenen Wochenstart winken dem Dax am Dienstag zunächst leichte Gewinne: Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Start 0,17 Prozent höher auf 12 123 Punkte. Tags zuvor hatte die Nordkorea-Krise die Anleger einmal mehr verunsichert.

USA: Kein Handel wegen Feiertag (Labor Day).

ASIEN: - GEMISCHT - Asiens Börsen haben sich an Tag zwei nach dem nordkoreanischen Atomtest gefangen. Verluste in Japan und Südkorea hielten sich in Grenzen, in Festland-China und Hongkong stiegen die Kurse sogar wieder: Hier hat sich die Stimmung bei kleineren und privaten Dienstleistern nach dem jüngsten Dämpfer wieder gebessert. Am Vortag waren die Kurse deutlich gefallen, wenngleich Panik ausblieb. Als Reaktion auf den Atomtest Nordkoreas demonstrierte Südkorea mit neuen Manövern militärische Stärke.

^

DAX 12.102,21 -0,33%

XDAX 12.129,98 -0,24%

EuroSTOXX 50 3.430,42 -0,39%

Stoxx50 3.042,25 -0,53%

DJIA 21.987,56 0,18%

S&P 500 2.476,55 0,20%

NASDAQ 100 5.987,90 -0,01%

Nikkei 225 19.411,40 -0,50% (7:00 Uhr)

°

-------------------------------------------------------------------------------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN: - GEWINNE - Der Bund-Future dürfte mit leichten Kursgewinnen in den Tag starten und sich dann zwischen 164,40 und 165,75 bewegen, schrieb Dirk Gojny von der National-Bank am Dienstagmorgen. Gestützt würden die "sicheren Häfen" von Gerüchten, wonach in Nordkorea der nächste Test einer Langstreckenrakete vorbereitet werde. Die Provokationen könnten trotz deutlicher Worte von Ländern wie China oder Russland also weitergehen.

^

Bund-Future Schlusskurs 165,08 0,19%

Bund-Future Settlement 165,04 0,02%

°

DEVISEN: - EURO ÜBER 1,19 DOLLAR - Der Kurs des Euro hat sich am Dienstagmorgen fest gezeigt. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1905 US-Dollar - das war exakt der Referenzkurs der Europäischen Zentralbank (EZB) vom Vortag (Freitag: 1,1920).

^

(Alle Kurse 7:15 Uhr)

Euro/USD 1,1905 0,07%

USD/Yen 109,35 -0,36%

Euro/Yen 130,17 -0,30%

°

ROHÖL - STABIL - Die Ölpreise haben sich am Dienstag zunächst kaum verändert. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Oktober 52,18 US-Dollar. Das waren 16 Cent weniger als am Montag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg dagegen leicht um 13 Cent auf 47,42 Dollar.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017