Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Wirtschaft - Aktien Frankfurt Ausblick: Weitere Gewinne vor Neuigkeiten von der EZB

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Aktien Frankfurt Ausblick: Weitere Gewinne vor Neuigkeiten von der EZB

07.09.2017, 08:18 Uhr | dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax dürfte am Donnerstag zunächst einmal seine jüngsten Gewinne etwas ausbauen. Nach dem Ausbruch aus dem Abwärtstrend seit Ende Juni rückte der X-Dax als außerbörslicher Indikator für den deutschen Leitindex knapp eine Stunde vor dem Start um 0,43 Prozent auf 12 267 Punkte vor. Zur Wochenmitte hatte das Börsenbarometer anfänglich noch einmal das Ausbruchsniveau getestet, sich dann ab dem Mittag aber dynamisch nach oben abgesetzt.

Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 wird derweil ebenfalls etwas höher erwartet. Im Fokus steht am Nachmittag dann die Europäische Zentralbank (EZB). Dabei dreht sich alles um den im kommenden Jahr möglichen Ausstieg aus dem milliardenschweren Anleihekaufprogramm.

AUSSAGEN ZUM ANLEIHENKAUFPROGRAMM UND ZUM EURO IM FOKUS

Nach Auffassung der Devisenexperten der Commerzbank wird die EZB wohl auf Basis der neuen Prognosen und des soliden Wirtschaftsausblick signalisieren, dass sie bereit ist, die Anleihekäufe zu reduzieren. Konkrete Details hierzu dürfte es aber wahrscheinlich erst im Oktober geben.

Mit Spannung wird zudem erwartet, ob sich die Notenbanker zum starken Euro äußern werden. Dieser kann die Exporte in Länder außerhalb der Eurozone verteuern. Eine gewisse Aufwertung des Euro sei wegen der guten wirtschaftlichen Entwicklung sicherlich gerechtfertigt, fuhren die Devisenexperten der Commerzbank fort. Allerdings hätten sich die Ratsmitglieder der EZB schon auf der letzten Notenbank-Sitzung besorgt gezeigt und vor einem Überschießen der Währung gewarnt. Eine Leitzinsanhebung liegt derweil nach einhelliger Einschätzung von Ökonomen noch in weiter Ferne.

HEIDELBERGCEMENT ZIEHEN AN

Unter den Einzelwerten hierzulande dürften die Aktien von HeidelbergCement zu den Favoriten zählen. Analyst Nabil Ahmed von der britischen Investmentbank Barclays erwartet bei dem Baustoffkonzern Verbesserungen beim Gewinn und hob die seiner Meinung nach attraktive Bewertung der Papiere hervor. Auf der Handelsplattform Tradegate zogen die Anteilsscheine um fast 2 Prozent gegenüber dem Xetra-Schlusskurs vom Mittwoch an.

Für die Aktien von Evotec ging es auf Tradegate um rund 2,5 Prozent nach oben. Das Biotech-Unternehmen arbeitet mit dem Branchenkollegen Abivax bei der Entwicklung antiviraler Wirkstoffe zusammen.

Wieder aufgeflammte Spuekulationen über ein mögliches Interesse des spanischen Versorgers Iberdrola an Innogy verhalfen den Papieren der deutschen RWE-Ökostromtochter auf Tradegate zu einem Plus von knapp 2 Prozent. Die RWE-Anteilsscheine rückten um rund 1 Prozent vor.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
MagentaMobil Start L bereits für 14,95 €* pro 4 Wochen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017