Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Wirtschaft - Aktien Frankfurt: Dax legt zu - Erleichterung über 'Irma'

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Aktien Frankfurt: Dax legt zu - Erleichterung über 'Irma'

11.09.2017, 12:13 Uhr | dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben am Montag dem Dax den höchsten Stand seit rund sieben Wochen beschert. Die Abschwächung des Hurrikans "Irma" und die Zurückhaltung Nordkoreas bei Raketentests am Wochenende zögen Anleger wieder ins Risiko, schrieb Jochen Stanzl von CMC Markets. Gleichzeitig seien Dollar-Käufer angelockt worden. "Das schwächt den Euro, was wiederum dem Deutschen Aktienindex zum Start in die neue Handelswoche auf die Beine hilft." Der Dax stand zuletzt mit einem Plus von 1,10 Prozent 12 439,64 Punkten so hoch wie seit Ende Juli nicht mehr.

Der MDax der mittelgroßen Werte stieg um 1,27 Prozent auf 25 220,65 Punkte. Der Technologiewerte-Index TecDax kletterte um 1,12 Prozent auf 2357,14 Zähler. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 1,23 Prozent nach oben auf 3489,99 Punkte.

HOHE SCHÄDEN DURCH IRMA - RÜCKVERSICHERER WITTERN PREISWENDE

"Irma", der schwerste jemals in der Region registrierte Sturm, hatte den US-Staat Florida mit voller Wucht erfasst. Das Ausmaß der Schäden ist bislang noch unklar, zuletzt schwächte sich der Sturm über dem Festland aber ab. Das nationale Hurrikanzentrum stufte ihn auf die niedrigste Hurrikan-Kategorie eins zurück. Im Laufe des Tages soll "Irma" vom Hurrikan zum Tropensturm werden. Insgesamt seien die schlimmsten Erwartungen aber nicht eingetroffen, schrieb Marktbeobachter Milan Cutkovic von Axitrader.

Positiv wirkte sich zudem aus, dass Nordkorea am Nationalfeiertag keine weiteren Raketentests durchführte. Der UN-Sicherheitsrat will an diesem Montag erneut über den Konflikt mit Nordkorea beraten und dabei möglicherweise auch über weitere Sanktionen abstimmen.

An die Dax-Spitze setzten sich die Aktien des Rückversicherers Munich Re , die mit einem Kursaufschlag von mehr als 4 Prozent die Verluste der vergangenen zwei Handelswochen wettmachten. Auf ihrem Treffen in Monte Carlo zeichnete sich ab, dass die Rückversicherer trotz der voraussichtlichen Milliardenschäden durch "Irma" nun auf ein Ende des seit Jahren tobenden Preiskampfes in der Branche hoffen. Dies sorgte auch bei den Anlegern für Begeisterung. Die Papiere der Hannover Rück verteuerten sich um mehr als viereinhalb Prozent.

DAIMLER UNTER DRUCK- FOKUS AUF E-MOBILITÄT BELASTET

Unter die Räder kamen dagegen Daimler -Papiere - sie landeten mit einem Abschlag von nahezu eineinhalb 1 Prozent am Dax-Ende. Laut Börsianern belastete der Fokus beim Kapitalmarkttag auf die E-Mobilät die Anteilsscheine am Autobauer. Bis 2025 soll laut einer Präsentation der Stuttgarter bis zu einem Viertel des Umsatzes mit Elektrofahrzeugen erwirtschaftet werden. "Das bedeutet aber erst einmal Investitionen, Kosten und sinkende Margen", sagte ein Händler. Die Aktien der Konkurrenten BMW und Volkswagen waren dagegen unauffällig.

Im TecDax schossen Anteile am Spezialanlagenbauer Aixtron nach einer frischen Kaufempfehlung der Investmentbank Oddo BHF um mehr als 7 Prozent in die Höhe - damit landeten sie erstmals seit November 2014 wieder über der Marke von 10 Euro. Seit Jahresbeginn hat sich der Wert mehr als verdreifacht und bleibt damit der unbestrittene Liebling der Anleger im Technologie-Auswahlindex.

AIR BERLIN SPRINGEN AN - EINIGUNG ZWISCHEN EUROWINGS UND UFO

Fernab der großen Indizes standen die arg gebeutelten Aktien der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin zuletzt um knapp 9 Prozent höher. Für gute Laune sorgte, dass sich Eurowings mit der Flugbegleitergewerkschaft Ufo grundsätzlich auf einen Tarifvertrag für das Personal von Air Berlin geeinigt, von der die Lufthansa -Tochter bis zu 90 Jets übernehmen will. Der Nürnberger Unternehmer Hans Rudolf Wöhrl will bis zu 500 Millionen Euro für die insolvente Fluggesellschaft bieten./oca

--- Von Tanja Vedder, dpa-AFX ---

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zwei bügelfreie Blusen im Black & White-Look für nur 59,90 €
zum Walbusch Test-Angebot
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017