Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse >

Wirtschaft: Dämpfer für Biotech-Werte nach Höhenflug

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Dämpfer für Biotech-Werte nach Höhenflug

13.09.2017, 12:41 Uhr | dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Anleger haben bei deutschen Biotech-Aktien zur Wochenmitte Kasse gemacht. Marktakteure machten dafür eine Reihe von Gründen verantwortlich: Neben Gewinnmitnahmen brachten sie auch Leerverkäufer ins Spiel. Diese setzen auf fallende Kurse, in dem sie geliehene Aktien verkaufen und hoffen, sie zu einem späteren Zeitpunkt günstiger wieder zurückkaufen zu können.

Evotec-Papiere fielen zeitweise um mehr als 6 Prozent, berappelten sich aber am späten Vormittag und wurden zuletzt noch 1,30 Prozent tiefer gehandelt. Am Vortag waren sie noch auf den höchsten Stand seit mehr als 16 Jahren gestiegen und hatten ihren bisherigen Jahresgewinn auf rund 160 Prozent ausgebaut. Allein seit August betrug das Kursplus knapp 60 Prozent. Was beeindruckend klingt, relativiert sich auf lange Sicht aber, wenn bedacht wird, dass die Anteilsscheine kurz vor dem Platzen der Dotcom-Blase nach der Jahrtausendwende über 100 Euro gekostet hatten - also mehr als das Fünffache des heutigen Niveaus.

Medigene-Titel sackten am Mittwoch um 2,26 Prozent ab und gehörten damit zu den schwächsten Werten im TecDax , der um 0,33 Prozent nachgab. Damit weiteten sie ihre seit gut einer Woche währende Verlustserie auf fast 20 Prozent aus. In den fünf Handelstagen zuvor waren sie aber um rund 60 Prozent nach oben geschossen. Einem Börsianer zufolge hatte eine Unternehmensmeldung vor einer Immuntherapie-Branchenkonferenz in den USA Anfang September bei den Anlegern für Fantasie gesorgt.

Die Anteilsscheine von Morphosys zeigten sich am Mittwoch nach anfänglichen Verlusten gegen Mittag kaum verändert. Am Dienstag hatten sie nach Ende des Xetra-Handels ohne ersichtliche fundamentale Gründe zeitweise mehr als 10 Prozent an Wert eingebüßt. In den vergangenen zwei Wochen waren die Aktien des Wirkstoffentwicklers um rund 18 Prozent gestiegen. Seit Jahresbeginn beträgt das Kursplus trotz des Rückschlags noch rund 35 Prozent.

Die Biotechnologie Titel seien in den vergangenen Monaten bei den Investoren sehr gefragt gewesen, sagte Marktexperte Andreas Lipkow von der Comdirect Bank. Mit dem aufwärtsgerichteten Gesamtmarkt habe sich die Hebelwirkung in dieser Branche besonders gut entfaltet. Mit der zunehmenden Verunsicherung über das aktuelle Bewertungsniveau der Aktienmärkte allgemein würden diese Investments nun unter Risikoaspekten in Frage gestellt, neu adjustiert und reduziert, erklärte Lipkow die teilweise sprunghaften Kursveränderungen.

Ein Händler sprach zudem von der Möglichkeit pessimistisch interpretierter Investorenveranstaltungen oder negativer Branchennachrichten. Er verwies dabei auf den 9-prozentigen Kurseinbruch des US-Biotech-Unternehmens Versartis am Vorabend.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
congstar „Smart Aktion“: 300 Min, 100 SMS und 1000 MB
zu congstar.de
Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten
online unter www.teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017