Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Wirtschaft - Aktien Osteuropa Schluss: Mehrheitlich Gewinne

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Aktien Osteuropa Schluss: Mehrheitlich Gewinne

14.09.2017, 19:17 Uhr | dpa-AFX

BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU (dpa-AFX) - Osteuropas wichtigste Aktienmärkte haben am Donnerstag überwiegend im Plus geschlossen. Damit schlossen sie sich der insgesamt weiter freundlichen Stimmung an den Börsen diesseits des Atlantiks an.

Der ungarische Leitindex Bux stieg um 0,33 Prozent auf 38 243,20 Einheiten. Er verzeichnete den bereits vierten Handelstag in Folge Kursgewinne.

Unterstützung für den ungarischen Leitindex kam von den Kursgewinnen der Bux-Schwergewichte MOL mit plus 0,79 Prozent und OTP Bank mit plus 0,58 Prozent. Klar im Minus notierten jedoch die Anteilsscheine des Pharmaunternehmens Gedeon Richter, die 1,15 Prozent verloren.

Der Warschauer Wig-30 stieg um 0,14 Prozent auf 2891,24 Punkte. Der breiter gefasste Wig bewegte sich mit plus 0,04 Prozent auf 64 748,47 kaum vom Fleck.

Die Ratingagentur Moody's hatte ihre Wachstumsprognose für die polnische Wirtschaft angehoben. Für das Jahr 2018 rechnet sie mit einem Plus beim Bruttoinlandsprodukt von 3,5 Prozent.

Bei den Einzelwerten stiegen die Aktien der Bank Pekao um 1,17 Prozent. Die polnische Finanzmarktaufsicht hatte den Kauf von 7266 Aktien des Pensionsfonds Pekao Pioneer PTE vom Vermögensverwalter Pioneer Global Asset Management abgesegnet.

Hingegen verloren die Papiere des Immobilienentwicklers GTC 0,60 Prozent. In Warschau wurde das als Vorzeigeprojekt des Unternehmens geltende Einkaufszentrum Galeria Polnocna eröffnet.

Der tschechische Leitindex PX schloss mit minus 0,09 Prozent auf 1043,34 Punkte nahezu unverändert, nachdem er zuvor vier Handelstage in Folge Kursgewinne verzeichnet hatte. Auf Unternehmensseite wurde bekannt, dass Wood Textiles Holding (WTH) nun doch zugestimmt hatte, seinen rund 30-prozentigen Anteil an Pegas Nonwovens an das Unternehmen R2G Rohan Czech zu verkaufen. Noch im Juli hatte WTH dies abgelehnt. Im Zuge der anstrebten vollständigen Übernahme von Pegas durch R2G Rohan Czech könnte der Hygienetextilkonzern von der Prager Börse verschwinden. Eine Kursreaktion auf die Nachricht blieb jedoch aus, die Papiere gingen bei 1002,00 Kronen und somit exakt auf Vortagesniveau aus dem Handel.

Tagessieger im PX waren die Anteilsscheine des Petrochemiekonzerns Unipetrol mit plus 1,52 Prozent vor den Aktien des Versorgers CEZ mit einem Gewinn von gut 1 Prozent. Schwach zeigten sich hingegen Finanzwerte wie Komercni Banka mit minus 0,71 Prozent.

Der Moskauer RTS-Interfax-Index gewann 0,65 Prozent auf 1125,69 Punkte.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zwei bügelfreie Blusen im Black & White-Look für nur 59,90 €
zum Walbusch Test-Angebot
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017