Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse >

Wirtschaft - Hauptstadtflughafen: Aufsichtsrat berät über Baufortschritt und Ausbau

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Hauptstadtflughafen: Aufsichtsrat berät über Baufortschritt und Ausbau

15.09.2017, 06:32 Uhr | dpa-AFX

BERLIN (dpa-AFX) - Der Aufsichtsrat der Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg will am Freitag über den aktuellen Baufortschritt am neuen Hauptstadtflughafen BER diskutieren. Zudem wird sich das Gremium mit den Ausbauplänen nach der Eröffnung beschäftigen. Im Anschluss (16.00 Uhr) soll die Öffentlichkeit über die Ergebnisse informiert werden.

Planungsfehler, Baumängel und Technikprobleme haben seit 2011 eine Eröffnung immer wieder verzögert. Derzeit sieht die Planung einen Abschluss der Bauarbeiten Ende August 2018 vor. Weil dann aber noch umfangreiche Tests notwendig sind, gilt ein Start vor 2019 als unwahrscheinlich.

Der Ausbau bereits direkt nach der Eröffnung ist notwendig, weil sich das Passagieraufkommen stärker als angenommen entwickelt hat und die Inbetriebnahme nun deutlich später erfolgt als geplant. Die Flughafengesellschaft will die Kapazitäten daher von zunächst 22 Millionen Fluggästen im Jahr auf 55 Millionen im Jahr 2035 erhöhen. Zu diesem Zweck sollen 2,3 Milliarden Euro investiert werden.

Eines der zentralen Themen der Aufsichtsratssitzung könnten auch die Kosten sein. Die Kontrolleure dürften die Geschäftsführung fragen, was die Baufirmen für die Festlegung von Terminen verlangt haben und ob sich dadurch an der Finanzplanung etwas ändert. Die Baukosten waren seit dem ersten Spatenstich bereits von 2 auf 6,5 Milliarden Euro gestiegen, wobei ein Teil allerdings auf ursprünglich nicht geplante Erweiterungen entfällt.

Auch der für den 24. September geplante Volksentscheid über die Zukunft des Berliner Flughafens Tegel wird voraussichtlich eine Rolle in der Sitzung spielen. Sowohl die Flughafengesellschaft als auch die Länder Berlin und Brandenburg sowie der Bund als Eigentümer, lehnen einen dauerhaften Weiterbetrieb Tegels nach Eröffnung des BER ab. In der Genehmigung des BER war festgeschrieben worden, dass der Flughafen Tegel dann schließen muss. Der Volksentscheid soll den Senat auffordern, sich für Tegel einzusetzen, hat aber rechtlich keine bindende Wirkung.

Geleitet wird die Sitzung des 20-köpfigen Gremiums, das jeweils zur Hälfte von Arbeitnehmervertretern und Eigentümern besetzt ist, von Aufsichtsratschef Rainer Bretschneider, der auch Flughafenkoordinator der Landesregierung von Brandenburg ist. Die Geschäftsführung wird von Engelbert Lütke Daldrup, einst Staatssekretär in Berlin, angeführt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
congstar „Smart Aktion“: 300 Min, 100 SMS und 1000 MB
zu congstar.de
Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten
online unter www.teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017