Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News > Commerzbank >

Chartanalyse Linde: Pullback oder mehr?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Chartanalyse Linde  

Pullback oder mehr?

25.09.2017, 09:00 Uhr | Commerzbank Research

Chartanalyse Linde: Pullback oder mehr?.  (Quelle: Commerzbank Research)

Linde - Pullback oder mehr? (Quelle: Commerzbank Research)

Die Aktie des im DAX notierten Technologiekonzerns Linde LINDE AG O.N. Aktie hatte im März 2015 ein Rekordhoch bei 195,55 EUR erzielt und hatte anschließend eine ausgeprägte Korrekturphase durchlaufen. Ausgehend vom im Februar 2016 markierten Korrekturtief bei 113,50 EUR konnte das Papier wieder einen Aufwärtstrend etablieren. Im Juni dieses Jahres erreichte es ein 2-Jahres-Hoch bei 179,70 EUR. Darunter formte sich eine bearishe Kopf-Schulter-Umkehrformation, die am 28. Juli mit dem Rutsch unter den Support bei 164,35/164,45 EUR getriggert wurde. Bereits bei 157,50 EUR konnte sich der Wert jedoch im August stabilisieren. Zuletzt gelang am 20. September der dynamische Ausbruch über das Widerstandscluster bestehend aus der vom Jahreshoch ausgehenden Abwärtstrendlinie, der 50-Tage-Linie sowie einem Horizontalwiderstand. Knapp unterhalb des letzten Reaktionshochs bei 168,55 EUR und dem 50%-Retracement setzten Gewinnmitnahmen ein, die sich zum Wochenausklang intensivierten. Die Aktie nähert sich nun wieder dem ehemaligen Ausbruchsniveau an. Entscheidend ist nun, ob die Supportzone bei 161,15-164,35 EUR in den kommenden Tagen per Tagesschlusskurs verteidigt werden kann. Im Erfolgsfall stehen die Chancen für zumindest eine erneute Attacke in Richtung 168,40-169,25 EUR gut. Die nachhaltige Überwindung der letztgenannten Zone würde das technische Bild weiter aufhellen und als Nächstes die Kursbereiche bei 171,22/171,86 EUR sowie 173,47/173,95 EUR in den Fokus rücken. Mit einem Break über 173,95 EUR würde schließlich auch die bearishe Aussage der Kopf-Schulter-Formation negiert, was weitere Kursavancen in Richtung 176,08 EUR sowie 179,70 EUR ermöglichen würde. Bearishe Signale entstünden andererseits mit einem Tagesschluss unter 161,15 EUR sowie mit einem Rutsch unter die Unterstützungszone bei 157,50-158,74 EUR. Dann wäre eine Fortsetzung des mittelfristigen Abwärtstrends in Richtung 149,28-149,90 EUR und eventuell 145,60 EUR zu erwarten.

Anzeige
Sie möchten Analysen wie diese gerne regelmäßig lesen? Tägliche Chartanalysen, Top-Börsen News und spannende Handelsideen finden Sie auch hier: www.ideas-news.de

Disclaimer
Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Modische Kinderbekleidung - Qualität & günstige Preise
Kindermode jetzt bei C&A
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017