Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News > Commerzbank >

Chartanalyse Tesla: Noch gedeckelt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Chartanalyse Tesla  

Noch gedeckelt

12.10.2017, 10:00 Uhr | Commerzbank Research

Chartanalyse Tesla: Noch gedeckelt.  (Quelle: Commerzbank Research)

Tesla - noch gedeckelt (Quelle: Commerzbank Research)

Die Tesla-Aktie Tesla, Inc. Aktie hatte im vergangenen November ausgehend von einem Korrekturtief bei 178,19 USD einen dynamischen Aufwärtsimpuls gestartet. Dieser beförderte die Notierung im April über die langfristig bedeutende Widerstandszone 287-291 USD auf neue Rekordstände. Im Dunstkreis einer wichtigen Fibonacci-Zielzone markierte der Anteilsschein des Elektroautopioniers im Juni ein Allzeithoch bei rund 387 USD, bevor eine kräftige Korrektur einsetzte. Seit dem im Juli bei 303,13 USD notierten Korrekturtief arbeitete sich der Kurs wieder nordwärts und konnte am 18. September hauchdünn eine neue Bestmarke bei 389,61 USD erzielen. Die anschließend einsetzenden deutlichen Gewinnmitnahmen schickten den Kurs zurück auf ein wichtiges Supportcluster, welches aus dem letzten Konsolidierungstief, der mittelfristigen Aufwärtstrendlinie sowie dem Gap vom 3. August resultiert. Die hier am 3. Oktober geformte Bullish-Engulfing-Kerze im Tageschart leitete eine Erholung bis an die Widerstandszone aus 20-Tage-Linie und 50%-Retracement ein. In den letzten Tagen konsolidierte der Wert unterhalb dieser Hürde. Es bedarf eines Tagesschlusses oberhalb von 360,44 USD, um ein kurzfristiges Kaufsignal mit Zielrichtung 367,33/370,01 USD zu generieren. Mit einem signifikanten Anstieg über 370,01 USD würde sich das technische Bild deutlicher aufhellen. Weitere Kursavancen in Richtung 387-400 USD würden dann möglich. Darüber befindet sich ein bedeutendes Fibonacci-Ziel-Cluster bei 409,80-419,02 USD. Mit Blick auf die Unterseite wäre ein Rutsch unter die Supportzone bei 327,12-335,77 USD kritisch für die Bullen. Weitere Abgaben bis 303,13/310,09 USD wären dann mindestens einzuplanen. Eine nachhaltige Verletzung des Tiefs bei 303,13 USD würde ein Doppeltop komplettieren, was Abwärtsrisiken in Richtung 242,01-250,24 USD und anschließend 216,65 USD mit sich bringen würde.

Anzeige
Sie möchten Analysen wie diese gerne regelmäßig lesen? Tägliche Chartanalysen, Top-Börsen News und spannende Handelsideen finden Sie auch hier: www.ideas-news.de

Disclaimer
Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt Glücks-Los kaufen, gutes tun und gewinnen!
Sonderverlosung am 7.11.17 - 20 Mio. € extra
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017