Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen >

Samsung-Chef Kwon kündigt Rücktritt an

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Trotz Rekord-Gewinn  

Samsung-Chef Kwon kündigt Rücktritt an

13.10.2017, 14:03 Uhr | AFP, t-online.de

Samsung-Chef Kwon kündigt Rücktritt an. Der 65-Jährige Kwon Oh Hyun war seit der Verurteilung des Samsung-Erben Lee Jae Yong im August der De-Facto-Chef des Konzerns.  (Quelle: AP/dpa/SeongJoon Cho/Pool Photo)

Der 65-Jährige Kwon Oh Hyun war seit der Verurteilung des Samsung-Erben Lee Jae Yong im August der De-Facto-Chef des Konzerns. (Quelle: SeongJoon Cho/Pool Photo/AP/dpa)

Der Chef des südkoreanischen Technologie-Giganten Samsung Kwon Oh Hyun verlässt im kommenden Jahr seinen Posten. Er will angesichts des Korruptionsskandals Platz für eine neue Führung machen.

Bei Samsung sei es Zeit für einen Neustart mit einer jüngeren Unternehmensführung, begründete Kwon in Seoul seine Rücktrittsankündigung. So könne sich der Konzern, der für ein Fünftel der südkoreanischen Wirtschaftsleistung verantwortlich ist, besser für die kommenden Herausforderungen in der "sich schnell wandelnden IT-Branche" wappnen. Schließlich gelte es eine "beispiellose Krise" zu meistern.

Samsung wird noch immer vom Korruptionsskandal um Samsung-Erbe Lee Jae Yong erschüttert. Im August war der De-facto-Chef des Konzerns wegen Bestechung, Unterschlagung von Gesellschaftsvermögen und Meineids zu einer fünfjährigen Haftstrafe verurteilt worden. Hintergrund des Verfahrens gegen Lee ist die Korruptionsaffäre um Südkoreas frühere Präsidentin Park Geun Hye. Samsung soll Bestechungsgelder an Parks frühere Vertraute Choi Soon Sil gezahlt haben. Lee wie auch die Staatsanwaltschaft legten Berufung gegen das Urteil ein.

Ist der Rücktritt eine durchdachte Strategie?

Die plötzliche Rücktrittsankündigung Kwons könnte deshalb auch eine Strategie sein, ein milderes Urteil gegen Lee zu erreichen, sagte Shim Jun Taik, Autor mehrerer Bücher über Samsung und die Unternehmenskultur bei dem Konzern. Lees Anwälte könnten demnach argumentieren, dass Samsung mit dem Rücktritt seines altgedienten Chefs nun umso mehr Lee zurück an der Spitze des Unternehmens brauche, sagte Shim. Diese Taktik sei in der Vergangenheit bereits von mehreren familiengeführten südkoreanischen Großkonzernen angewandt worden.

Beobachtern zufolge könnte der Abschied Kwons möglicherweise auch auf weitere Personaländerungen an der Samsung-Spitze hindeuten. Dort habe es in den vergangenen Jahren so gut wie keine Veränderungen gegeben, "in der sich sich schnell wandelnden Technologiebranche ist das wie eine Ewigkeit", sagte ein Analyst, der namentlich nicht genannt werden wollte.

Rekordgewinn erwartet

Ungeachtet dessen läuft es für Samsung wirtschaftlich durchaus nach Plan. Für das dritte Quartal wird ein Rekordgewinn von 14,5 Billionen Won (10,8 Milliarden Euro) erwartet. Damit würde das Unternehmen den Gewinn im Vorjahreszeitraum von 5,2 Billionen Won nahezu verdreifachen. "Glücklicherweise fährt das Unternehmen jetzt seine besten Ergebnisse überhaupt ein, aber das ist vornehmlich das Ergebnis von Entscheidungen und Investitionen in der Vergangenheit", erklärte Kwon.

Zu den Zahlen seiner einzelnen Sparten machte Samsung am Freitag keine Angaben. Angesichts des derzeitigen weltweiten Booms von Halbleitern, wie sie unter anderem in Mikroprozessoren verwendet werden, gehe er aber davon aus, dass allein diese Sparte rund zehn Billionen Won Profit eingefahren habe, sagte der Analyst Kwon Sung Ryul von Dongbu Securities der Nachrichtenagentur AFP.

Auch steigende Verkaufszahlen der Samsung-Smartphones Galaxy S8 und Galaxy Note 8 dürften Analysten zufolge zu dem Rekordergebnis beitragen. Neue Modelle der Konkurrenz, wie das iPhone X des US-Herstellers Apple, könnten diese Zahlen zwar etwas abschwächen, sagte der Analyst Doh Hyun Woo. Dies würde seinen Angaben zufolge aber zugleich Rückenwind für andere Teile des Samsung-Konzerns bedeuten: die Produktion und Zulieferung von Smarthpone-Komponenten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
Mit dieser Mousse sehen Sie in einer Minute perfekt aus
jetzt entdecken bei asambeauty
Shopping
Glamouröse Abend-Outfits für jeden Anlass kaufen!
bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017