Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen >

Lufthansa und EasyJet wollen Alitalia übernehmen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Konzept für eine "NewAlitalia"  

Sieben Fluggesellschaften wollen Alitalia übernehmen

17.10.2017, 11:51 Uhr | AFP, t-online.de

Lufthansa und EasyJet wollen Alitalia übernehmen. Die Lufthansa soll sich für Teile der insolventen Airline Alitalia interessieren und ein Angebot in Höhe von 500 Millionen Euro vorgelegt haben. (Quelle: AP/dpa/Antonio Calanni)

Die Lufthansa soll sich für Teile der insolventen Airline Alitalia interessieren und ein Angebot in Höhe von 500 Millionen Euro vorgelegt haben. (Quelle: Antonio Calanni/AP/dpa)

Insgesamt sieben Fluggesellschaften reichen Angebote zur Umstrukturierung der Alitalia ein. Darunter sind auch Lufthansa und EasyJet, die Teile der maroden Airline übernehmen wollen.

Deutschlands größte Fluggesellschaft Lufthansa will Teile der italienischen Airline Alitalia übernehmen. Der Konzern habe ein Angebot zum Aufbau einer neu strukturierten Alitalia eingereicht, erklärte die Lufthansa am Montag. Damit habe sich das Unternehmen auch "gegen die Abgabe eines Angebots für die gesamte Airline entschieden", hieß es in der Erklärung. Nach Angaben von Alitalia gingen insgesamt sieben Angebote ein, darunter auch vom britischen Billigflieger EasyJet.

Ein Konzept für eine "NewAlitalia"

Mit ihrem Angebot legte die Lufthansa nach eigenen Angaben ein Konzept für eine "NewAlitalia" vor, die eine nachhaltige wirtschaftliche Perspektive entwickeln könne. Über Details wurde demnach mit den zuständigen Kommissaren Stillschweigen vereinbart. EasyJet ist nach eigenen Angaben ebenfalls an Teilen "einer restrukturierten Alitalia" interessiert. Einzelheiten nannte der Billigflieger nicht.

Die italienische Alitalia schreibt seit Jahren Verluste und ist zum Kauf ausgeschrieben. Sie war im Mai unter kommissarische Aufsicht gestellt worden, nachdem ein Sanierungsplan für die verschuldete Fluggesellschaft gescheitert war, der Lohnkürzungen und Stellenstreichungen vorsah. Alitalia und die italienische Regierung hoffen eigentlich auf eine Komplettübernahme des Unternehmens.

Zwischenzeitlich hatte auch der irische Billigflieger Ryanair Interesse an Alitalia gezeigt, war dann jedoch wieder davon abgekommen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt stylische Jacken für Herbst & Winter entdecken
neue Kollektion bei TOM TAILOR
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017