Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News > Eigene >

Umfrage: Große Mehrheit gegen Lockerung des Acht-Stunden-Tags

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Repräsentative Umfrage  

Große Mehrheit gegen Lockerung des Acht-Stunden-Tags

14.11.2017, 17:40 Uhr | Daniel Fersch, t-online.de

Noch ist der Acht-Stunden-Tag ist im Arbeitszeitgesetz festgelegt. (Screenshot: Reuters)
Mehrheit gegen Lockerung des Acht-Stunden-Tags

Noch ist der Acht-Stunden-Tag ist im Arbeitszeitgesetz festgelegt.

Noch ist der Acht-Stunden-Tag ist im Arbeitszeitgesetz festgelegt. (Quelle: t-online.de)


Die FDP will die Arbeitszeiten in Deutschland flexibler machen. Dafür soll der Acht-Stunden-Tag weichen. Bei der Bevölkerung stößt dieser Plan jedoch auf wenig Begeisterung.

Die überwiegende Mehrheit der Deutschen lehnt eine Abkehr vom Acht-Stunden-Tag ab. In einer repräsentativen Umfrage von  t-online.de und Civey sprachen sich 61 Prozent der Teilnehmer gegen eine Lockerung der entsprechenden Regelung des Arbeitszeitgesetzes aus. Die FDP hatte zuvor flexiblere Arbeitszeiten in Deutschland gefordert.

Die Frage "Sollte das Gesetz, dass Arbeitnehmer regelmäßig nicht länger als acht Stunden am Tag arbeiten dürfen, gelockert werden?" beantworten lediglich 33,8 Prozent der Befragten grundsätzlich zustimmend. 5,2 Prozent äußerten sich unentschieden.

Nur unter den Sympathisanten der eigenen Partei stieß der Vorschlag der Liberalen auf Zustimmung. 49,2 Prozent der FDP-Anhänger begrüßten eine Abkehr vom Acht-Stunden-Tag, 44 Prozent sprachen sich dagegen aus. Die Anhänger aller anderen Parteien bewerteten den Vorstoß jeweils mehrheitlich ablehnend. 

Der Vizechef der FDP-Bundestagsfraktion, Michael Theurer, sagte der "Bild"-Zeitung am Montag: "Das Arbeitszeitgesetz ist nicht mehr zeitgemäß und muss flexibler werden." Als Alternative schlug er eine Anpassung an die EU-Arbeitszeitrichtlinie vor, die bei einer maximalen wöchentlichen Arbeitszeit von 48 Stunden eine flexible Verteilung der Arbeitsstunden erlaubt. Auch der Experten-Rat der Bundesregierung hatte eine Lockerung des Gesetzes vorgeschlagen.

Selbständige stimmen eher zu

In der Umfrage fanden sich unter den Selbstständigen mit 48,2 Prozent mehr Befürworter der FDP-Forderung als bei den Angestellten (31,9 Prozent). Doch auch bei den Selbstständigen stimmte mit 48,8 Prozent eine knappe Mehrheit gegen eine Gesetzesänderung. Bei den Angestellten sprachen sich 60 Prozent dagegen aus. 

Unterschiedliche Antworten gab es auch bei Männern und Frauen: So war die Ablehnung gegenüber längeren Arbeitstagen bei den weiblichen Befragten mit 66,1 Prozent deutlich höher als bei männlichen Teilnehmern mit 55,7 Prozent. Dies könnte daraufhin deuten, dass die Bereitschaft von Frauen zu Lasten von Familie und Freizeit auf geregeltere Arbeitszeiten zu verzichten, geringer ist als die von Männern.

In Paragraph 3 des Arbeitszeitgesetzes heißt es bisher, dass "die werktägliche Arbeitszeit der Arbeitnehmer acht Stunden nicht überschreiten" darf. Sie kann in Ausnahmefällen auf zehn Stunden verlängert werden, wenn der tägliche Schnitt innerhalb von sechs Monaten nicht höher als acht Stunden liegt. Die Wochenarbeitszeit darf laut dem Gesetz höchstens 48 Stunden betragen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Wandbild mit täuschend echtem LED-Kerzenschein
Weihnachtsdekoration bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017