Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Wirtschaft: Anleger setzen auf Renaissance bei Abercrombie und Foot Locker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Anleger setzen auf Renaissance bei Abercrombie und Foot Locker

17.11.2017, 19:15 Uhr | dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Zwischenberichte haben am Freitag die nicht gerade erfolgsverwöhnten Aktionäre von Abercrombie & Fitch sowie Foot Locker in Aufbruchstimmung versetzt. Börsianern zufolge stimmten Zahlen oder Ausblicke der Textil- und Sportartikelhändler ihre Anleger hoffnungsvoll auf bessere Zeiten. Beide Papiere schossen zuletzt um etwa ein Viertel in die Höhe. Abercrombie erreichten ihren höchsten Stand seit fast einem Jahr, Foot Locker wurden mit einem Schlag auf ein Hoch seit Mitte August gehievt.

Bei der Textilhandelskette Abercrombie & Fitch waren besser als erwartete Zahlen für das dritte Quartal der Grund für das Kursfeuerwerk. Die für junge Mode berühmten Hollister-Läden hatten dem Mutterkonzern mit einer starken Umsatzentwicklung neues Leben eingehaucht. Die Sportschuh-Handelskette Foot Locker hatte neben besser als erwarteten Zahlen auch einen optimistischen Ausblick auf das wichtige Weihnachtsquartal abgegeben.

Foot Locker machte damit Hoffnung auf ein Ende der getrübten Kauflaune und der heftigen Rabattschlachten auf dem US-Markt. Die Nachrichten kamen branchenweit gut an, also auch bei einigen Herstellern von Sportschuhen, die die Kaufzurückhaltung der Verbraucher zuletzt ebenfalls zu spüren bekamen. Die Nike-Papiere etwa wurden mit 3 Prozent Plus an die Spitze im Dow getrieben. Under Armour profitierten mit einem ähnlich hohen Anstieg davon.

Sowohl Abercrombie als auch Foot Locker standen bei Anlegern lange Zeit auf der Abschussrampe. Abercrombie, einst für leicht bekleidete Models und Schlangen wartender Teenager vor den Läden bekannt, steckt seit Jahren wegen sinkender Verkäufe in der Krise. Seit dem Zwischenhoch im März 2016 bei mehr als 32 Dollar waren die Papiere im Tief deutlich unter die 10-Dollar-Marke gefallen. Eine erhoffte Befreiung aus der misslichen Lage durch einen Investor hatte sich Mitte des Jahres zerschlagen und die Talfahrt der Aktien nochmals verschärft. Seit Mitte September ist jedoch etwas Erholung angesagt.

Auch Foot Locker hat mit der Kaufbereitschaft der Verbraucher zu kämpfen - wie viele andere Sporthändler auch. In die US-Einkaufszentren, in denen die Läden zu finden sind, kamen zuletzt immer weniger Kunden. Dies ging an den Aktien von Foot Locker nicht spurlos vorbei: Kosteten sie im Mai noch fast 78 Dollar, waren sie zuletzt im Tief sogar zeitweise weniger als 30 Dollar wert.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Mit Echtgold-Dekor! 18-teiliges Kaffeeservice „Christmas“
nur 59,99 € bei Weltbild
Shopping
Neu: NIVEA PURE SKIN Gesichtsreinigungsbürste
jetzt versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017