Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Wirtschaft - Aktien Europa: Schwächelnder Euro stützt neuen Erholungsversuch

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Aktien Europa: Schwächelnder Euro stützt neuen Erholungsversuch

28.11.2017, 12:13 Uhr | dpa-AFX

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Europas Aktienmärkte haben am Dienstag einen weiteren Erholungsversuch gestartet. Im Fokus steht nach wie vor der Euro, der zuletzt wieder unter die Marke von 1,19 US-Dollar sank. Exportunternehmen können unter einer starken Gemeinschaftswährung leiden, da ihre Produkte für Abnehmer außerhalb der Eurozone teurer werden.

Der EuroStoxx 50 legte gegen Mittag um 0,30 Prozent auf 3574,74 Punkte zu. Tags zuvor waren die Gewinne im Leitindex der Eurozone weggebröckelt bis wegen des starken Euro letztlich dann ein Minus verbucht wurde. In Frankreich gewann der CAC-40-Index am Dienstag 0,37 Prozent auf 5380,17 Punkte. In Großbritannien ging es für den FTSE 100 um 0,35 Prozent nach oben auf 7409,75 Zähler.

Branchenweit gab es nur wenige Verlierer: Während der Rohstoff-Sektor als schwächster unter den insgesamt 19 Branchen Europas um 1,20 Prozent sank, zeigte sich der Öl-, Gas- und Windsektor mit plus 1,08 Prozent am gefragtesten.

Hier stachen gleich mehrere Einzeltitel hervor: So zählten die Aktien von Siemens Gamesa mit einem Plus von etwas mehr als 6 Prozent zu den Favoriten der Branche. Auftrieb gab unter anderem ein Großauftrag des schwedischen Energiekonzerns Vattenfall. Dieser bestellte bei dem Windkraftanlagen-Hersteller 113 Windkraftwerke der neuen Acht-Megawatt-Klasse. Zudem half eine positive Studie der Bank of America/Merrill Lynch, in der die Aktie von Siemens Gamesa und auch die der Konkurrentin Vestas Wind weiter zum Kauf empfohlen wurden. Vestas Wind profitierten als Spitzenwert der Branche mit einem Kursaufschlag von fast 8 Prozent von der Studie.

Für die Anteile von Royal Dutch Shell ging es um fast 3 Prozent aufwärts. Der Öl- und Gaskonzern sandte den Investoren angesichts des zuletzt unter Druck stehenden Aktienkurses ein Zeichen der Stärke: Er will seine Dividenden nun wieder voll und ganz in bar bezahlen. Zudem wurden die jüngsten Pläne eines Aktienrückkaufprogramms von mindestens 25 Milliarden Dollar bekräftigt.

In London sprangen die Aktien des Online-Supermarktbetreibers Ocado sind am Dienstag nach einer Partnerschaftserklärung mit der französischen Supermarkt-Kette Casino um knapp 21 Prozent hoch. Die Casino-Papiere profitierten in Paris mit plus 2 Prozent. Künftig wollen die Franzosen die elektronische Handelsplattform der Briten nutzen, um ihr Online-Geschäft zu entwickeln.

Die Aktien von Easyjet stiegen nach Analystenkommentaren im "Footsie" um 1 Prozent. Die Insolvenzen der Wettbewerber Air Berlin und Monarch Airlines hätten die Aussichten für die Billigfluggesellschaft nachhaltig verbessert, schrieben die Analysten von Kepler Cheuvreux und der Societe Generale.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017